Mülheim. Der Bund deutscher Architekten bietet Mülheim an, einen Workshop zur VHS-Sanierung zu veranstalten. Er soll einen kreativen Impuls geben.

Es ist ein kreativer Impuls im Streit um die Sanierung der Volkshochschule an der Bergstraße: Die Kreisgruppe des Bundes der Architekten (BdA) bietet der Stadt an, in einem Kreativworkshop die Zukunft der VHS zu gestalten. Gute Erfahrungen hat man mit diesem Prozess schon in Gelsenkirchen bei der Sanierung des Hans-Sachs-Hauses gemacht – auch dort waren die Parteien zerstritten, letztlich gab es einen guten Konsens. Gunvar Blanck vom Planungsbüro Gunvør erklärt im Gespräch für den BdA Mülheim, welche Chancen der Kreativworkshop für die Zukunft der VHS birgt.