Mülheim. Die Woche war bestimmt von der Erklärung Aydemirs, nicht als SPD-Parteichef zu kandidieren. Mit dem VHS-Gutachten kommt die nächste Mega-Debatte.

Die SPD steht nach dem Rückzieher von Cem Aydemir von einer Kandidatur für den Parteivorsitz vor einer äußerst schwierigen Personalsuche. Erstens: Welcher Genosse oder welche Genossin will es sich ernsthaft antun, den Haufen streitsüchtiger Parteimitglieder zur Vernunft zu bringen? Zweitens: Wer hat überhaupt das Zeug dafür? Wer genießt in beiden sich unversöhnlich gegenüberstehenden Lagern jenes Ansehen, das es brauchen wird für die nötigen vertrauensbildenden Maßnahmen?

Viel Vertrauen wird nötig sein