Blaulicht

Angebranntes Essen auf dem Herd – Feuerwehr rückt aus

Die Feuerwehr hatte es nicht weit von der Hauptwache bis zur Prinzeß-Luise-Straße in Broich.

Die Feuerwehr hatte es nicht weit von der Hauptwache bis zur Prinzeß-Luise-Straße in Broich.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Ein angebranntes Essen auf einem Herd in einer Wohnung hat die Mülheimer Feuerwehr auf den Plan gerufen. Sie dankte anschließend den Nachbarn.

Am Sonntagmittag um 12.15 Uhr hatten Nachbarn eines Mehrfamilienhauses an der Prinzeß-Luise-Straße in Broich den Alarm eines Rauchwarnmelders in einer Nachbarwohnung wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Im viergeschossigen Mehrfamilienhaus musste die Feuerwehr sich gewaltsam Zugang zur Wohnung verschaffen. Parallel wurde die Wohnung über tragbare Leitern von außen über die Fenster in Augenschein genommen.

Angebranntes Essen auf dem Herd

Die Ursache der leicht verrauchten Wohnung war ein eingeschalteter Küchenherd, auf dem angebranntes Essen stand. Der Bewohner war nicht zugegen.

Die Feuerwehr stellte den Strom ab, nahm die verbrannten Gegenstände vom Herd und lüftete die Wohnung. „Dem aufmerksamen Verhalten der Nachbarn ist es zu verdanken, dass der Brand schnell entdeckt wurde und somit Schlimmeres verhindert wurde“, so die Feuerwehr am Abend.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben