Muttersprache

Aktionswoche würdigt die Sprachenvielfalt in Mülheim

Viele Kinder in Mülheim wachsen mehrsprachig auf.

Viele Kinder in Mülheim wachsen mehrsprachig auf.

Foto: Fotolia

Mülheim.  Menschen aus rund 140 Nationen leben in Mülheim. Bei den „Internationalen Tagen der Muttersprache“ sollen viele von ihnen zu Wort kommen.

Schon zum fünften Mal findet in Mülheim eine Veranstaltungsreihe statt, bei der viele Partner aus aller Welt mitwirken: „Mülheim spricht viele Sprachen: Internationale Tage der Muttersprache“. Vom 17. bis 22. Februar läuft ein vielfältiges Programm.

Anlass ist der Internationale Tag der Muttersprache, den die Unesco jährlich am 21. Februar ausruft. Mit Mülheim beteiligt sich eine Stadt, in der Menschen aus rund 140 Nationen zusammenleben und zahlreiche Kinder mehrsprachig aufwachsen. Genau diese Vielfalt soll die Veranstaltungsreihe aufzeigen.

Fast 40 Partner beteiligen sich

„Mehrere Sprachen sind bereichernd für die kindliche Entwicklung“, betont Bildungsdezernent Marc Buchholz. „Die Aktionstage heben die Potenziale, die sich aus Mehrsprachigkeit ergeben, hervor und tragen zu einer wertschätzenden Haltung gegenüber allen Sprachen bei.“ In diesem Jahr beteiligen sich an den Veranstaltungen knapp 40 Partner aus dem Mülheimer Bildungsnetzwerk MH/0/25, darunter Kitas, Schulen, Jugendzentren, Vereine und Migrantenorganisationen. Koordiniert werden die Aktionstage vom Bildungsnetzwerk Eppinghofen.

Das Programm umfasst mehrsprachiges Erzählen, gemeinsames Singen, Vorlesen und Ausstellungen. Einige Beispiele: Am Montag, 17. Februar, ab 16 Uhr werden in der Dezentrale (Leineweberstraße 15) „Weltgeschichten- Erzählungen und Redensarten aus aller Welt“ vorgetragen. Am Dienstag um 14.30 Uhr lädt das Familienzentrum Fiedelbär (Hans-Böckler-Platz 11) zu einem internationalen Spiel- und Singnachmittag ein.

Märchen, Kinderkarneval, türkisches Schattentheater

Am Freitag, 21. Februar, erzählen Schülerinnen und Schüler der Realschule Mellinghofer Straße im Jugendzentrum Stadtmitte Märchen in unterschiedlichen Sprachen. Ab 18 Uhr werden im Ringlokschuppen poetische Kostproben serviert. Ebenfalls ab 18 Uhr gibt es im Türkischen Kulturzentrum in Styrum (Neustadtstraße 23) die Aufführung eines traditionellen Schattentheaters (Eintritt: 6, für Kinder 4 Euro). Am Samstag wird im Nachbarschaftshaus Heißen (Hingbergstraße 311) beim Kinderkarneval um die ganze Welt getanzt, Infos und Anmeldung bei Isabelle Wojcicki Tel. 0179/50943454.

Das Programmheft mit allen Infos gibt es zum Download auf www.muelheim-ruhr.de.

https://www.waz.de/staedte/muelheim/iframe-newsletter-waz-muelheim-anmeldemaske-id227813543.html

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben