Freibäder

Ab Freitag: Auch ohne Test freie Bahn in Mülheimer Bädern

Da war es noch leer… Die elfjährige Anna lässt sich im Naturbad Styrum treiben. Ab 11. Juni müssen Badegäste in Mülheim keinen negativen Test mehr mitbringen, sich aber weiterhin online anmelden.

Da war es noch leer… Die elfjährige Anna lässt sich im Naturbad Styrum treiben. Ab 11. Juni müssen Badegäste in Mülheim keinen negativen Test mehr mitbringen, sich aber weiterhin online anmelden.

Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  In den Mülheimer Bädern braucht man ab 11. Juni keinen negativen Test mehr, muss sich aber anmelden. Im Wennmann-Bad ist das Dach geöffnet.

Die Lockerungen der Corona-Regeln erleichtern auch den Freibadbetrieb. So entfällt im Naturbad Styrum ab 11. Juni die Pflicht, einen negativen Test oder eine Immunisierung nachzuweisen. Badegäste müssen sich aber weiterhin über die Homepage anmelden, denn die Besucherzahl ist begrenzt. Wahlweise kann man dort die Bereiche „Schwimmen & Erfrischen“, „Sport“, „Turmerlebnis“ oder den „Familienstrand“ buchen.

Im Mülheimer Naturbad sind leider auch Eichenprozessionsspinner zu Gast

„Leider haben es sich auch mal wieder Eichenprozessionsspinner in den Bäumen am großen Fußballplatz gemütlich gemacht“, schreibt das Team auf der Website. Dieser Bereich sei gesperrt. Am Donnerstag konnte wegen technischer Probleme auch das Planschbecken nicht genutzt werden, dies soll aber so schnell wie möglich repariert werden.

Freibadbetrieb läuft auch im Heißener Friedrich-Wennmann-Bad. Dort ist das Schiebedach geöffnet, das Lehrschwimmbecken und die Liegewiesen stehen wieder zur Verfügung. Die Testpflicht entfällt ebenfalls, doch Badegäste müssen sich online anmelden und ein Zeitfenster buchen.

Auch das Südbad ist seit Mittwoch wieder geöffnet

Wer beim Schwimmen lieber ein Dach über dem Kopf hat, kann jetzt auch wieder im Hallenbad Süd seine Bahnen ziehen. Es ist seit 9. Juni für die Öffentlichkeit geöffnet. Im Nordbad und im Rembergbad kann ebenfalls seit dieser Woche das Vereinstraining wieder losgehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Mülheim

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben