Grundsteuer

Was Haus & Grund Grafschaft Moers an der Grundsteuer moniert

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Moers.  Die Reform der Grundsteuer ist in eine neue Phase gestartet. Was Haus und Grund Grafschaft Moers nicht nur in dieser aktuellen Phase stört.

Die Reform der Grundsteuer ist in eine neue Phase gestartet: Eigentümer müssen nun innerhalb von vier Monaten eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts abgeben, vorzugsweise auf elektronischem Wege. Darauf weist Haus & Grund Grafschaft Moers hin.

„Der Staat gibt sich selbst sehr viel Zeit – in der Vorbereitung der Reform und nun auch während der Umsetzung. Die Zeit für die Abgabe der Erklärung ist dagegen reichlich knapp bemessen. Eigentümer sollten dafür mindestens bis zum Jahresende Zeit bekommen“, fordert der Geschäftsführer des Vereins, Rechtsanwalt Michael Buser.

Dies sei vor allem in jenen Bundesländern notwendig, in denen die Eigentümer nicht individuell zur Erklärung aufgefordert werden.

Buser erinnert an die Zusage des alten Finanzministers und heutigen Bundeskanzlers, dass es im Zuge der Reform nicht zu Mehreinnahmen des Staates kommen solle. „Wir werden die Entwicklung ganz genau im Blick haben“, betont der Rechtsanwalt.

Der weitere Fahrplan: Bis Ende 2023 sollen die Eigentümer für die meisten Fälle die Grundsteuerwertbescheide auf Basis der abgegebenen Erklärungen erhalten. Wichtig: Bei Unstimmigkeiten kann innerhalb eines Monats gegen diesen Wertbescheid Einspruch eingelegt werden.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Voller Zugriff auf alle Artikel auf WAZ.de
  • 70% weniger Werbung
  • Flexible Laufzeit, jederzeit kündbar
3 Monate für 1 €
Danach 4,99 € monatlich, jederzeit kündbar. Testpreis gilt nur für Neukunden.
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe