Moers

Warum Moerser Gasteltern ihre ukrainischen Gäste vermissen

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Jugendsinfonieorchester der Ukraine probte für die Festwoche „Moers klingt“.

Das Jugendsinfonieorchester der Ukraine probte für die Festwoche „Moers klingt“.

Foto: Ulrich Hecker

Moers.  Für den Auftritt bei der Festwoche „Moers klingt“ hat das Jugendsinfonieorchester der Ukraine geprobt. Möglich gemacht haben das Gasteltern.

Das Jugendsinfonieorchester der Ukraine gastiert Ende August bei der Festwoche „Moers klingt“. Einstimmen auf die Auftritte und die Grafenstadt konnten sich die jungen Musikerinnen und Musiker bereits jetzt, sie waren bei Gastfamilien in Moers untergebracht.

Möglich gemacht hatte das ein Team um den künstlerischen Leiter der Festwoche, Konrad Göke. Zu dem Team gehört auch der Vorsitzende des Moerser Vereins „Erinnern für die Zukunft“, Ulrich Hecker, der hier von den Begegnungen berichtet.

„Nun ist das Zimmer von Kamilla und Stepan leer. Wir vermissen die beiden jetzt schon“, so schrieb eine Gastfamilie in einer Mail an die Organisatoren. Dies ist nur eine von vielen ganz ähnlichen Reaktionen. Zwei Wochen lang hatten 30 Gastfamilien aus Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg 60 Musikerinnen und Musiker des Jugendsinfonieorchesters der Ukraine bei sich zu Hause beherbergt. Das Orchester war zu einer 14-tägigen Probezeit nach Moers gekommen, wo täglich von 9 bis 20 Uhr intensive Proben für die Festwoche der Musik „Moers klingt“ stattgefunden haben. Ort der musikalischen Proben war die Aula des Gymnasiums in den Filder Benden.

Die jungen Musikerinnen und Musiker im Alter von 15 bis 22 Jahren waren bei Gastfamilien untergebracht, die der Verein „Erinnern für die Zukunft“ mit Unterstützung von Bürgermeister Christoph Fleischhauer akquiriert hatte. Obwohl die Probezeiten sehr intensiv und dicht getaktet waren, konnten die jungen Menschen ein wenig die Freizeitangebote in Moers nutzen und die freundliche Atmosphäre der Stadt kennenlernen.

Hier gibt es Tickets für die Festwoche „Moers klingt“

„Und in diesen intensiven Tagen“, so Ulrich Hecker, „sind weiter wirkende Kontakte entstanden, wurden neue Erfahrungen gemacht, waren Sympathie und Solidarität ganz konkret alltäglich erlebbar.“ Nun fanden Gastfreundschaft und vielfältige kreative Hilfeleistungen ein erfreuliches Echo. Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, schrieb den Gastfamilien: „Für Ihr großartiges Engagement als Gastgeber für die jungen Musikerinnen und Musiker aus der Ukraine überreiche ich Ihnen zwei Eintrittskarten für das Sinfoniekonzert am Sonntag, dem 28. August, um 18 Uhr in der Enni-Eventhalle.“

Tickets für die Konzerte im Rahmen der Festwoche der Musik „Moers klingt“ sind online auf der Website www.moers-klingt.de erhältlich. Karten gibt es ebenso bei der Moers Marketing GmbH, Kirchstraße 27, Tel. 02841/882260..

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Voller Zugriff auf alle Artikel auf WAZ.de
  • 70% weniger Werbung
  • Flexible Laufzeit, jederzeit kündbar
3 Monate für 1 €
Danach 4,99 € monatlich, jederzeit kündbar. Testpreis gilt nur für Neukunden.
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe