Wirtschaft

Verkauf der Enni-Zentrale in Moers rückt näher

Die Enni-Zentrale an der Uerdinger Straße in Moers.

Foto: Ulla Michels

Die Enni-Zentrale an der Uerdinger Straße in Moers. Foto: Ulla Michels

Moers.   Verhandlungen mit einem Interessenten laufen, Entscheidung fällt im September. Verkauf ist Voraussetzung für die Zusammenlegung der Verwaltungen.

Die Enni Energie & Umwelt verhandelt mit einem Interessenten über den Verkauf ihres Verwaltungsgebäudes an der Uerdinger Straße. Ende dieses Monats werde man über den Preis sprechen, sagte Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer jetzt bei der Bilanzpressekonferenz. Nach seiner Einschätzung stehen die Chancen für eine Einigung gut.

Im positiven Fall kann der Aufsichtsrat der Enni Stadt & Service in seiner September-Sitzung nicht nur über den Verkauf entscheiden, sondern auch über das weitere Vorgehen. Das eigentliche Ziel ist, die Verwaltungen der drei Enni-Gesellschaften Stadt & Service, Energie & Umwelt sowie Sport & Bäder zusammenzulegen, um Synergien und Einsparungen zu erzielen. Als Standort ist das Gelände am Jostenhof in Hülsdonk vorgesehen, wo sich auch der Kreislaufwirtschaftshof befindet. Sollte es soweit kommen, würde Enni Energie & Umwelt ein Kundenzentrum in der Innenstadt beziehen.

Umzug frühestens 2021

Voraussetzung bleibt aber die erfolgreiche Vermarktung von Gebäude und Grundstück an der Uerdinger Straße. Der Deal muss einen erheblich Teil zur Baufinanzierung einer gemeinsamen Zentrale beitragen. Ein Umzug käme laut Stefan Krämer nicht vor 2021 in Frage.

Die Aufgabe des Standortes an der Uerdinger Straße wäre das Ende einer Ära. An dieser Stelle wurde am 15. August 1894 mit der Übernahme des Gaswerkes das Moerser Stadtwerk gegründet. (Thomas Wittenschläger)

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik