Feuerwehreinsatz

Scheune in Moers brennt, Dach stürzt ein – drei Verletzte

Bei dem Scheunenbrand in Moers entstand hoher Sachschaden, ersten Schätzungen zufolge soll er bei rund 100.000 Euro liegen.

Bei dem Scheunenbrand in Moers entstand hoher Sachschaden, ersten Schätzungen zufolge soll er bei rund 100.000 Euro liegen.

Foto: Thorsten Lindekamp/FUNKE Foto Services (Archiv)

Moers.   Drei Menschen sind am Ostermontag beim Brand einer Scheune in Moers verletzt worden. Durch das Feuer stürzte das Dach des Gebäudes ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Brand einer Scheune in Moers sind der 55 Jahre alte Hofeigentümer sowie zwei Mitarbeiter im Alter von 18 und 19 Jahren verletzt worden. Nach Polizeiangaben wurden sie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Bei dem Feuer am Abend zuvor war das Dach der Scheune an der Brückstraße eingestürzt, wie es weiterhin hieß. In dem 250 Quadratmeter großen Gebäude seien Futtermittel und landwirtschaftliche Geräte gelagert gewesen. Sie seien zum Großteil beschädigt worden.

Schaden von beinahe 100.000 Euro

„Durch den massiven Einsatz von Wasser konnten der angrenzende Pferdestall und das Wohnhaus gehalten werden. Zeitgleich wurden 25 Hühner die sich in der Scheune befanden ins Freie getrieben“, so der Bericht der Feuerwehr. Die Scheune brannte völlig nieder; erst gegen 3.30 Uhr waren die letzten Glutnester gelöscht.

Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von beinahe 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, Hinweise auf Brandstiftung lagen zunächst nicht vor, wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mitteilte. (hr mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben