Einzelhandel

Real Kamp-Lintfort: Neuer Eigentümer verkündet Investitionen

| Lesedauer: 2 Minuten
In die Modernisierung der Real-Filiale an der Moerser Straße in Kamp-Lintfort will der neue Eigentümer investieren.

In die Modernisierung der Real-Filiale an der Moerser Straße in Kamp-Lintfort will der neue Eigentümer investieren.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Kam-Lintfort.  Der neue Eigentümer von Real modernisiert den Markt in Kamp-Lintfort. Was außerdem die Kooperation mit dem Handelsriesen Rewe bedeutet.

Der Real-Markt in Kamp-Lintfort soll attraktiver und moderner werden. Wie Geschäftsleiterin Anna Kusmitsch in einer Pressemitteilung ankündigt, hat der neue Eigentümer umfangreiche Investitionen beschlossen. Zudem soll das Angebot erweitert werden. Am 1. Juli startet der Markt unter dem Namen „mein real“. Der Wareneinkauf erfolgt dann über Rewe.

Der Markt an der Moerser Straße 221 gehört zu den bundesweit 64 Real-Standorten, deren Übernahme die Düsseldorfer Unternehmerfamilie Tischendorf, wie berichtet, im Januar angekündigt hatte. Man werde ein modernes SB-Warenhaus mit einem Mix aus Lebensmitteln und einem großen Sortiment an Nonfood-Produkten sein, erklärt Filialchefin Anna Kusmitsch. So plane man in den nächsten drei Jahren umfangreiche Investitionen in die Modernisierung, „die zu signifikanten Verbesserungen führen und ein modernes Einkaufserlebnis bieten werden“, heißt es weiter.

Aus Real wird „mein real“ mit einem neuen Slogan

Dazu gehört ein neuer Markenauftritt: Real bekomme unter der Marke „mein real“ mit dem Slogan „alles was ich mag!“ ein neues Gesicht, so Kusmitsch. Der Fokus werde unverändert auf die Frischeabteilungen gelegt. Insbesondere das Angebot an Obst und Gemüse, frischen Backwaren, an den Theken für Fleisch, Wurst und Käse sowie für Milch, Molkerei- und Bio-Produkte werde man ausbauen. Im Übrigen werde man die Kooperationen mit lokalen und regionalen Lieferanten intensivieren und die Partnerschaft mit Payback fortsetzen.

Ab Juli werde man zudem von dem großen Produktangebot der Rewe-Group profitieren, erklärt Anna Kusmitsch. Heißt: Real kooperiert beim Wareneinkauf mit dem Handelsriesen, der am Markt deutlich günstigere Preise erzielt als es das alte Real jemals gekonnt habe, wie ein Brancheninsider der Redaktion erläutert. Dies verbessere die Marge und sei mithin ein erheblicher Vorteil für das Real. (wit)

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr.

http://Baustein_An_der_Theke_Aktuellste_Podcast-Folge_NRZ-only{esc#234974919}[textmodule]

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben