Kampf gegen Gewalt

One Billion Rising in Moers - Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Frauen verschiedener Organisationen tanzen in Moers für ein Leben ohne Gewalt. „One Billion Rising.“ Eine Milliarde steht für die Zahl der Frauen, die weltweit im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt werden.

Frauen verschiedener Organisationen tanzen in Moers für ein Leben ohne Gewalt. „One Billion Rising.“ Eine Milliarde steht für die Zahl der Frauen, die weltweit im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt werden.

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Moers.  In Moers tanzen Frauen bei „One Billion Rising“ gegen Gewalt. Auch in Moers müssen sie Hilfen in Anspruch nehmen, weil sie Opfer werden.

Weltweit haben gestern Frauen zu dem Song „Break the Chain“ (deutsch: Brich die Kette) getanzt. „One Billion Rising“ nennt sich der Aktionstag. „Eine Milliarde steht auf“ hieß es auch auf dem Altmarkt.

Schon am Donnerstagabend wurde der Tanz geübt. In Deutschland hat rund jede vierte Frau eine Form von Gewalt durch ihren gegenwärtigen oder früheren Partner erlebt, berichtet Sabine Kellner vom Verein „Frauen helfen Frauen“, der die Veranstaltung organisiert hat.

Auch die Erziehung spielt eine wichtige Rolle

Weltweit seien es eine Milliarde („Billion“), denen Gewalt passiert ist. Das Thema habe auch in Moers Relevanz, so Kellner. Im vergangenen Jahr haben sich 419 Frauen wegen Gewalt durch Männer gemeldet und Hilfe in Anspruch genommen.

Der stellvertretende Bürgermeister Ibrahim Yetim richtete sich mit einem Appell an die Väter: „Erzieht eure Jungs so, dass sie Mädchen und Frauen gut behandeln.“

180 Gruppen waren 2019 in Deutschland beteiligt

Die Bewegung begann 2012 durch die New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler. Im vergangenem Jahr haben allein in Deutschland ca. 60.000 Menschen an 180 Orten teilgenommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben