Kommunalpolitik

Neukirchen-Vluyn: SPD-Fraktion im Rat nun mit CDU gleichauf

| Lesedauer: 2 Minuten
Im Neukirchen-Vluyner Rat sind die SPD- und die CDU-Fraktion jetzt gleichauf.

Im Neukirchen-Vluyner Rat sind die SPD- und die CDU-Fraktion jetzt gleichauf.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Neukirchen-Vluyn.  Ein fraktionsloses Mitglied des Neukirchen-Vluyner Rates tritt der SPD bei. So sind die Fraktionen von Sozial- und Christdemokraten gleich groß.

Der Neukirchen-Vluyner Rat bleibt in Bewegung. Jetzt ist der bislang fraktionslose Ratsherr Thorsten Kühnen der SPD-Fraktion beigetreten. Im Stadtrat mit seinen insgesamt 38 Mitgliedern ziehen die Sozialdemokraten damit mit der CDU gleich. Beide Fraktionen verfügen nunmehr über jeweils 13 Sitze. Kühnen hat unterdessen auch das SPD-Parteibuch erworben.

Thorsten Kühnen, Inhaber eines kleinen Bauunternehmens in Neukirchen-Vluyn, war bei der jüngsten Kommunalwahl im Herbst 2020 in den Rat gewählt worden und gehörte zunächst der zweiköpfigen Fraktion von „NV auf geht’s“ an. Ende vergangenen Jahres verließ er das Bündnis und agierte zunächst als Einzelmitglied des Rates: „Ich war zwar noch in zwei Ausschüssen vertreten, aber Anträge kann man nicht stellen. Allein kriegst du praktisch nichts bewegt“, erklärt Kühnen auf NRZ-Anfrage.

Er nehme sein Mandat aber ernst und wolle seine Anliegen – zusammen mit anderen – auch durchsetzen, so der 50-Jährige: „Das geht nur als Mitglied einer Fraktion.“ Die meisten politisch-inhaltlichen Übereinstimmungen gebe es zudem mit der SPD. Deshalb habe er sich nicht nur deren Ratsfraktion, sondern auch der Partei angeschlossen.

Kühnens Themen in der Politik

In Kürze werden die Ausschüsse des Rates neu besetzt. Welche der acht Fachgremien für Kühnen in Frage kommen, ist noch offen. Seine politischen Themen seien Stadtentwicklung, die Schaffung von Arbeitsplätzen, Bildung sowie die Energie- und Mobilitätswende.

SPD-Fraktionschefin Elke Buttkereit sieht Thorsten Kühnens Schritt mit Genugtuung: „Wir sind jetzt genauso stark wie die CDU und haben zusammen mit den Grünen eine Mehrheit.“ Im Übrigen passe Kühnen zu ihrer Fraktion – „auch als Typ“.

Bezogen auf seine Zusammensetzung geht es im Neukirchen-Vluyner Rat ziemlich turbulent zu. Seit der Wahl gab es zeitweise sechs Einzelmitglieder. Erst kürzlich haben Angelika von Speicher (früher Grüne, jetzt ÖDP) und André Landskron (ehemals FDP, jetzt parteilos) eine gemeinsame Fraktion gebildet. Nach Kühnens SPD-Beitritt sind jetzt noch Karin Keesen (CDU), Elisabeth Wannenmacher (NV auf geht’s) und Christian Sluiters ohne Fraktionen im Rat. Sluiters war, wie berichtet, nach dem Auseinanderbrechen der FDP-Fraktion auch aus der Partei ausgetreten.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Voller Zugriff auf alle Artikel auf WAZ.de
  • 70% weniger Werbung
  • Flexible Laufzeit, jederzeit kündbar
3 Monate für 1 €
Danach 4,99 € monatlich, jederzeit kündbar. Testpreis gilt nur für Neukunden.
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe