Straßenverkehr

Moers: Strafverfahren gegen 26-Jährigen nach Hochzeitskorso

Symbolbild Polizei

Symbolbild Polizei

Foto: Friso Gentsch / dpa

Moers.  Ein Hochzeitskorso hat am Samstag den Autoverkehr im Moerser Stadtteil Repelen behindert. Die Polizei ist zur Stelle, doch es gibt erneut Ärger.

Wegen eines türkischen Hochzeitskorsos ist es am Samstag im Moerser Stadtteil Repelen zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Die Polizei ermahnte die Fahrer und begleitete den Korso nach Neukirchen-Vluyn. Einer der Fahrer tanzte dennoch aus der Reihe: Der 26-Jährige bremste seinen Mercedes CL 500 immer wieder stark ab, um anschließend stark zu beschleunigen. Unter anderem gab er im Stand so viel Gas, dass durch das Durchdrehen der Reifen eine starke Rauchentwicklung entstand. Gefährdet wurde jedoch niemand, wie die Polizei am Montag mitteilt. Den 26-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben