Polizei

Moers: Polizeibeamter wurde bei Einsatz schwer verletzt

Bei einem Einsatz in Moers wurd ein Polizeibeamter verletzt und ist zurzeit nicht dienstfähig. (Symbolbild)

Bei einem Einsatz in Moers wurd ein Polizeibeamter verletzt und ist zurzeit nicht dienstfähig. (Symbolbild)

Foto: Lars Heidrich / ffs

Moers/Neukirchen-Vluyn.  Männer rasteten am Wochenende in Moers und Neukirchen-Vluyn aus. Ein Polizeibeamter wurde an der Franz-Haniel-Straße schwer verletzt.

Zwei Fälle von durchdrehenden Männern beschäftigte am Wochenende die Polizei in Moers und Neukirchen-Vluyn. Ein Beamter wurde bei dem Einsatz so schwer verletzt, dass er zurzeit nicht mehr dienstfähig ist.

Am Samstag gegen 3 Uhr musste die Polizei zur Franz-Haniel-Straße fahren, da dort ein 25-Jähriger eine Scheibe beschädigt hatte. Im Rahmen der Sachverhaltsabklärung schrie der Mann herum und verhielt sich aggressiv. Plötzlich schlug er auf einen 27-jährigen Polizeibeamten ein und verletzte ihn schwer.

Der 25-jährige Täter wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und zur Wache gebracht. Der verletzte Polizeibeamte musste in einem Krankenhaus behandelt werden und ist nicht mehr dienstfähig.

18-Jähriger flippte in Neukirchen-Vluyn völlig aus

Am frühen Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr randalierte ein 18-jähriger Neukirchen-Vluyner an der Wichernstraße. Laut Polizeibericht schlug und trat der junge Mann um sich und biss einen 24-jährigen Polizeibeamten.

Aufgrund des Gemütszustandes habe man den Neukirchen-Vluyner mit dem alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus begleitet, so die Polizei weiter. Auch hier „schlug und trat er um sich und beleidigte die Krankenhausmitarbeiter sowie die Polizeibeamten auf das Übelste“. Zusätzlich habe er einen 24-jährigen Beamten und zwei Mitarbeiter des Krankenhauses angespuckt.

Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Warum der 18-Jährige so ausrastete, ist derzeit noch nicht klar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben