Feste

Moers freut sich auf Oldie-Night und Oktoberfest in Asberg

Super Stimmung herrscht bei den Oktoberfesten in Asberg wie hier beim Fest im Jahr 2016.

Super Stimmung herrscht bei den Oktoberfesten in Asberg wie hier beim Fest im Jahr 2016.

Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Foto Services

Moers.  Moers-Asberg freut sich auf das Oktoberfest in Asberg. Und die Bürgervereine haben an diesem Wochenende noch mehr zu bieten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Abtanzen und Feiern können Fans gleich mehrere Tage mit der Bürgergemeinschaft Asberg. Im Zelt auf dem Gelände des TV Asberg an der Asberger Straße geht am Abend des 2. Oktober (vor dem Feiertag) die Oldie-Night über die Bühne. Ebenfalls im Festzelt steigt von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Oktober, das große Oktoberfest. „Stimmung ist garantiert. Bei uns stehen die Gäste schon um halb neun auf den Stühlen“, macht Bernd Herz vom Vorstand der Bürgergemeinschaft Werbung in eigener Sache.

Zum fünften Mal steigt das Oktoberfest. „Aber es gibt auch immer Anfragen der Vereine nach der Oldie-Night“, sagt Herz, der zusammen mit Frank Eichholz und Delia Deja dieses herbstliche Event vorstellt.

„Zur Oldie-Night haben sich drei Bands angesagt, die die Hits der 60-er bis 90-er Jahre auf der Pfanne haben“, berichtet Eichholz. Das sind Blind Date mit ehemaligen Musikern der Band Jet Black oder Cover Sutra sowie Remix, bestehend aus einigen Teilen der Oktoberfestband. „Es gibt Getränke aller Art sowie kleine Gerichte, Karten gibt es nur an der Abendkasse“, erläutert Herz.

Das Oktoberfest kommt den Gästen traditionell mit Wiesenbier, Haxen und Hähnchen. „Es gibt aber draußen auch eine Imbissbude für den kleinen Hunger“, berichtet Deja. Tradition werde groß geschrieben: „Die Leute kommen fast alle in Trachten.“ Und auch wenn die Bands Pause machten, gebe es eine Gruppe, die die Gäste musikalisch bei Laune halte. „Non-Stop-Musik ist als also garantiert“, ergänzt Eichholz. Wobei die Bands so ziemlich alles – von Schlager und deutschen Hits über Neue Deutsche Welle und bayerische Stimmungsmusik bis hin zu allem, was Partystimmung verbreitet – zu bieten hätten.

Samstag fast ausverkauft

Der Samstag ist fast ausverkauft. „Das geht bei uns in ein paar Stunden“, weiß Herz. Für den Freitag gebe es aber noch gut 200 Karten. Wobei das große Festzelt pro Abend rund 1600 Leute vertrage. Getragen werde das Ereignis in Asberg von treuen Sponsoren wie der Volksbank oder der Brauerei. „Die Zuschüsse können wir gut gebrauchen“, berichtet Deja. Für das Oktoberfest könne der Interessierte aber noch Karten reservieren (www.moers-asberg.de).

Nicht zu vergessen, ist der Sonntag, an dem die Bürgergemeinschaft zum ökumenischen Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen ruft. „Das ist der Tag für unsere Vereine. Und beim Gottesdienst kommt man nach dem vielen Feiern immer so gut ‘runter“, erklärt Eichholz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben