Brand

Kellerbrand: Feuerwehr Moers rettet Bewohner über Drehleiter

Die Feuerwehr Moers rückte Samstag zu einem Kellerbrand aus.

Die Feuerwehr Moers rückte Samstag zu einem Kellerbrand aus.

Foto: WTVnews

Moers.  Die Feuerwehr Moers hat Samstagmorgen zwei Familien in Sicherheit gebracht, nachdem der Hausflur durch einen Kellerbrand völlig verraucht war.

Bei einem Brand in Moers ist eine Person schwer verletzt worden. Die Feuerwehr wurde am frühen Samstagmorgen wegen eines Feuers in einem Mehrfamilienhaus an der Leuschnerstraße im Stadtteil Repelen alarmiert. Beim Eintreffen fand sie eine bewusstlose Person vor, die vor dem Gebäude lag. Diese wurde vom Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Dichter Rauch im Treppenhaus durch Kellerbrand

Die Feuerwehr kümmerte sich indes um zwei Familien mit je vier Personen, die an Fenstern und auf Balkonen im 2. und 3. Obergeschoss des Hauses standen. "Der Brand war im Keller des Hauses ausgebrochen und dichter Rauch machte die Flucht durch das Treppenhaus unmöglich", erklärte Einsatzleiter Marc Lechsner.

Über eine Drehleiter brachte die Feuerwehr die Bewohner in Sicherheit, während sich die Wehrleute im Kellerbereich bei null Sicht vorkämpften. Dort stand jede Menge Unrat in Flammen, was den Löschvorgang erschwerte. Anschließend wurde das komplette Haus durchgelüftet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben