Finanzen

In Moers schrumpft das Haushaltsloch 2020 beträchtlich

Das Rathaus in Moers.

Das Rathaus in Moers.

Foto: Marc Albers / WAZ FotoPool

Moers.  Der Kämmerer in Moers spricht jetzt davon, die Grundsteuer B geringer als geplant zu erhöhen. Die Parteien im Rat haben einen anderen Plan.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Loch im städtischen Haushalt 2020 ist bedeutend kleiner geworden. Fehlten Anfang Oktober noch fünf Millionen Euro, sind es nach Angaben der Stadt jetzt „nur“ noch 3,6 Millionen.

Kämmerer Wolfgang Thoenes berichtete am Mittwoch, dass seit dem Haushaltsentwurf Anfang Oktober etwa 350.000 Euro mehr Umsatzsteuerbeteiligung für 2020 zu erwarten seien. Die Anhebung der Grundsteuer B könne niedriger als geplant ausfallen.

Die Parteien im Rat wollen trotz dieser „zufälligen Verbesserungen“ (Christopher Schmidtke, Grüne) darauf hinarbeiten, ohne Steuererhöhungen auszukommen. Dafür soll der Haushalt 2020 aber nicht wie eigentlich geplant nächste Woche, sondern erst am 12. Februar 2020 verabschiedet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben