Vorlesen

In Moers profitieren über 500 Schüler von einer Vorlesereihe

Barbara Kraayvanger, Volker Kuinke, Alexandra Wirth, Thomas Münker, Alexandra Kipper und Lina Brünig (v.l.) stellen die neue Lesereihe für Grundschulen in der Bibliothekszweigstelle vor.

Barbara Kraayvanger, Volker Kuinke, Alexandra Wirth, Thomas Münker, Alexandra Kipper und Lina Brünig (v.l.) stellen die neue Lesereihe für Grundschulen in der Bibliothekszweigstelle vor.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Moers.  Erneut schafft es Volker Kuinke, namhafte Kinderbuchautoren nach Moers zu holen. Wie wichtig das ist, wissen zwei Schulleiterinnen nur zu gut.

Kindern Geschichten vorzulesen, ist eine wichtige Sache. Das findet auch Volker Kuinke. Der Leiter der Bibliothekszweigstelle in Moers-Repelen holt jetzt schon zum zweiten Mal namhafte Autoren in den Stadtteil. Von der Lesereihe profitieren über 500 Kinder.

Den Anfang macht am morgigen Donnerstag Anja Kiel aus Hagen, die bereits für ihren ersten Roman „Die Hüter des Schwarzen Goldes“ (zusammen mit Inge Meyer-Dietrich) ausgezeichnet wurde. Bis zum 12. Dezember folgen dann Christina Bacher, Simak Büchel, Minna McMaster, Petra Postert und Jan Michaelis. Sie alle lesen den 535 Schülerinnen und Schülern der Linden- und Regenbogenschule in der Bibliothekszweigstelle aus ihren Büchern vor.

„Wir hatten hier eine Autorenlesung pro Jahr, das gab manchmal lange Gesichter“, sagt Volker Kuinke. Die „langen Gesichter“ entstanden, weil die Nachfrage stets größer war als das Angebot. Deshalb hat Kuinke nach Wegen gesucht, mehr Lesungen in den Stadtteil zu holen. Fündig geworden ist er bei beim Bödecker-Kreis NRW, der seit 1970 Leseförderung betreibt.

Lina Brünig, die Leiterin des Kreises in NRW: „Wir unterstützen die Lesereihe in Moers gern. Mit Blick auf das Engagement von Bibliothek und Schulen geht einem das Herz auf.“ Das sieht auch Thomas Münker, stellvertretender Leiter Vertriebsmanagement der Sparkasse am Niederrhein so. Die Sparkasse, in deren Gebäude sich die Bibliothek befindet, unterstützt die Lesereihe ebenfalls und will das im kommenden Jahr erneut tun.

Wie wichtig das Vorlesen für Kinder ist, wissen die beiden Schulleiterinnen nur zu gut. „Einige Erstklässler kommen mit wenig Sprache in die Schule“, sagt zum Beispiel Alexandra Wirth von der Lindenschule. Nicht nur aus ihrer Sicht kommt bei Leseproblemen den Eltern eine ganz wichtige Rolle zu: „Die Eltern haben eine Vorbildfunktion. Wenn sie ihren Kindern vorlesen, entwickeln die Kinder selbst ein Interesse am Lesen und Vorlesen. Wenn das nicht passiert, werden diese Probleme in den Familien weitergegeben. Manche Eltern unterschätzen auch, dass das Vorlesen die Bindung zu ihrem Kind verstärkt.“

Alexandra Kipper ist sich ebenfalls sicher: „Wir müssen den Kindern beim Lesen über die Hürde helfen, die Lesereihe der Bibliothek hilft da sehr viel.“ Barbara Kraaywanger, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek Moers, ist dankbar für die Unterstützung bei der Lesereihe: „Das ist etwas ganz Besonderes für die Kinder, wenn jemand eine Geschichte vorliest, die sie oder er selbst geschrieben hat. Unser Budget ist so klein, dass wir die Lesereihe ohne Unterstützung nicht anbieten könnten.“

Lindenschule und Regenbogenschule sind die beiden Grundschulen im Moerser Stadtteil Repelen. Zusammen gehen dort über 500 Schülerinnen und Schüler zur Schule. Beide Schulen arbeiten eng mit Volker Kuinke zusammen. Er ist der Leiter der städtischen Bibliothekszweigstelle in Repelen.

Im Mai hatte die Stiftung Lesen mit Unterstützung der Stiftung Presse-Haus NRZ den Leseclub der Lindenschule Moers in der Bücherei im Stadtteil Repelen eröffnet. Mit mehreren tausend Euro fördern die beiden Stiftungen den neuen Leseclub jetzt. Es gibt zum Beispiel einen großen Bücherwürfel und eine Lese-Ecke.

Die Lesereihe in der Bibliothekszweigstelle Repelen ist ausschließlich für die Linden- und Regenbogenschule. Die Öffnungszeiten der Zweigstelle: mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. In Moers ist der Bibliotheksausweis bis zum 18. Lebensjahr kostenlos.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben