Karneval

In Moers feiern 500 Narren ausgelassen den Sessionsauftakt

Schwungvolle Prinzenproklamation beim Kulturausschuss Grafschafter Karneval für die neue Session mit dem Prinzenpaar Alfred I. und Mareike I.

Schwungvolle Prinzenproklamation beim Kulturausschuss Grafschafter Karneval für die neue Session mit dem Prinzenpaar Alfred I. und Mareike I.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Moers.  Prinzenproklamation beim Kulturausschuss Grafschafter Karneval: Mareike I. und Alfred I. erlassen wichtige Gebote bei Laternen und beim Parken.

Lange lagen die Narrenkappen im Kleiderschrank. Nun ist es Zeit, sie wieder hervorzuholen. Dass Moers schon mitten im Karnevalsfieber steckt, zeigte sich am Samstagabend. Der Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) lud zur großen Prinzenproklamation ins Kulturzentrum Rheinkamp ein. 500 Närrinnen und Narren feierten den Beginn der Karnevalssession 2019/2020.

Unter den Gästen waren zahlreiche befreundete Vereine des KGK, der die Dachorganisation für 23 Karnevalsvereine in der Region bildet. Gleich zu Beginn machte sich Vorfreude breit: Mit geschwenkten Fahnen zog der Garde-Musikzug Blau-Weiß Asberg gefolgt vom Prinzenpaar und dem Hofstaat in den Saal ein.

Das Motto der Session ist kurz und treffend

Auf den Fahnen stand das Motto der Session: „Karneval im Blut, uns geht’s gut.“ In blauem Dress schritt das Prinzenpaar Mareike I. und Alfred I. nach vorne. Für die beiden wird ein Traum wahr. Der 63-jährige Alfred ist Getränkelogistiker und neben dem Karneval in der Schützenbruderschaft aktiv.

„Kurz vor deinem beruflichen Ruhestand geht’s jetzt richtig rund“, scherzte KGK-Präsident Hans Kitzhofer. Mitten im Berufsleben steht Mareike Nußbaum. Die 51-Jährige liebt den Karneval, das Sporttreiben und den Kontakt zu Menschen. Durch ihren Beruf als Taxi- und Mietwagenunternehmerin ist ihr das Miteinander vertraut. Närrische Unterstützung bekommen die beiden von ihren Hofdamen, Alfreds Frau Gaby Stienen und Hofdame Mary Bergt sowie den Ministern Enno und Jürgen. Chris I. (12) und Anna II. (8) sind in dieser Session das KGK-Kinderprinzenpaar. Das Besondere: „Alle Amtsinhaber kommen aus der KG Narrenzunft“, freute sich KGK-Pressesprecher und Narrenzunft-Vorstandsmitglied Manfed Dürig.

Alle waren gespannt, als die Inthronisation am Samstag erfolgte. Die Umhänge überreichten Erika Buchholz und Silvia Saalfeld. Die Prinzenkette als Geschenk der Narrenzunft überreichte Narrenzunft-Präsident Manfred Becker. Die Prinzenmütze wurde von der Volksbank Niederrhein gesponsert, dessen Chef Guido Lohmann sie überreichte. Verdienstorden, Diadem, Prinzessinnenkette und Regentenstab machten die Inthronisation perfekt. Klar, dass die Hoheiten auch Gebote für die Moerser aufstellen dürfen. Elftes Gebot: „Auf dem Heimweg sind alle Laternen und Bäume zu umarmen und zu bützen.“ Und: „Parkzeiten werden aufgehoben und durch Frei-Parken-Schilder ersetzt.“

Bei 120 Auftritten mit der siebenköpfigen Prinzencrew ist das Parkgebot bestimmt das wichtigste Gebot. Mit Tanz der Garden unter Leitung von Nicole Otto, einem Besuch der Moseler Weinkönigin sowie Comedy mit dem Duo Firlefans feierten die Karnevalisten prächtig. Büttenredner Rainer Ross trat als humoriger Polizist auf. Die Moerser waren ganz hin und jeck – die Session kann kommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben