Konzert

Frank & The Alley Swipers kommen nach Neukirchen-Vluyn

Der Ort des Geschehens.

Der Ort des Geschehens.

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Neukirchen-Vluyn.  Die Band „Frank & The Alley Swipers“ kommt im November in den Klingerhuf nach Neukirchen-Vluyn. Und: Die Musiker kommen nicht allein dorthin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Band „Frank & The Alley Swipers“ spielt Blues- und Rock-Klassiker in einem eigenwilligen, „uniquen Stil, mit zusätzlichem Groove“ und Dynamik. So heißt es auf der Webseite der Band. Die Musiker kommen am Samstag, 9. November, nach Neukirchen-Vluyn in den Klingerhuf.

Das Besondere an ihrem Auftritt: Die Band kommt nicht alleine, sondern sie bringt sechs Gastmusiker mit. Das Konzert wird somit im „Session Style“ abgehalten.

Die Gastmusiker sind: Ele Wol (Vocals, Background-Vocals, Percussions), Oleg Ruhe (Electric Guitar, Acoustic Guitar), Bob Madison (Bass, Keyboard, E-Piano), Dirk Brockerhoff (Electric Guitar, Dobro Slide Guitar, Acoustic Guitar), Wolfgang Scheelen (Blues-Harp) und Thorsten König (Saxophon).

Der Name der Band kommt nicht von ungefähr

Wie es weiter heißt, kommen die Gastmusiker abwechselnd, teils zu zweit oder zu dritt zur Band und improvisieren mit ihren Instrumenten zu ausgewählten Songs. „Also ganz im Sinne einer hochklassig besetzten Blues-Session“, heißt es weiter. Beim großen Finale sollen dann alle elf Musiker auf der Bühne im Einsatz sein. Die Sängerin Ele Wol bereichert das Programm während des gesamten Konzerts mit Background-Gesang, Percussions und Solo-Darbietungen.

Bei den „Alley Swipers“ handelt es sich noch um eine relativ junge Band. Wie es auf der Webseite heißt, ist die Band am 20. Februar dieses Jahres gegründet worden. Im Januar hatte Frank Töpfer (Vocals, Frontman, Bandleader, Management & Promotion) demnach mit der Musikersuche für die Gründung einer Band begonnen.

Neben ihm gehören Matthias Mahlke (Lead Guitar), Magnus Holgerson (Rythm Guitar), Matthias Kraft (Bass) und Patrick Janssen-Booms (Drums) dazu. Der Name Alley Swipers lässt sich mit „Straßenfeger“ übersetzen. „Unbescheiden ist damit gemeint: Wo wir auftreten, sind die Straßen wie leergefegt – weil alle zu unserem Konzert kommen…“, lässt die Band wissen.

Einlass für das Konzert ist um 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf acht Euro, mit Platzreservierung kostet sie neun Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Gespielt werden drei Sets zu je etwa 45 Minuten, beginnend jeweils zur vollen Stunde, also um 20, 21 und 22 Uhr. Das Ende der Veranstaltung wird mit 23 Uhr angegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben