Verkehrsunfall in Moers

Fahrradfahrer (67) stirbt bei Verkehrsunfall in Moers

Bei einem schweren Unfall in Moers ist ein Radfahrer ums Leben gekommen.

Bei einem schweren Unfall in Moers ist ein Radfahrer ums Leben gekommen.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Moers.  Schwerer Verkehrsunfall in Moers: Ein Radfahrer wird von einem Auto angefahren. Der Mann stirbt, eine Frau und zwei Kinder werden verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Moers ist am Freitagmorgen ein Radfahrer ums Leben gekommen. Das berichtet die Polizei.

Demnach kam es gegen 8 Uhr im Moerser Stadtteil Repelen zu dem Verkehrsunfall, bei dem ein 67 Jahre alter Fahrradfahrer aus Moers-Repelen seinen schweren Verletzungen erlag. Eine 40 Jahre alte Frau aus Moers war mit einem Pkw auf der Verbandsstraße in Richtung Hoher Weg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache querte der Radfahrer in Höhe der Einmündung Willy-Brandt-Allee die Straße.

Der Radfahrer war mit einem Schäferhund unterwegs

Hierbei kam es zu dem folgenschweren Zusammenstoß. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autofahrerin sowie ihre beiden Kinder im Alter von sieben und drei Jahren, die mit im Auto saßen, verletzten sich leicht. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser. Der Radfahrer war mit einem Schäferhund unterwegs gewesen. Das schwer verletzte Tier behandelte ein Tierarzt.

Für die Unfallaufnahme forderte die Polizei ein Unfallaufnahmeteam aus Essen an. Ein Sachverständiger erschien ebenfalls vor Ort. Für die Dauer der Maßnahmen sperrten Polizisten die Verbandsstraße zwischen der Rheinberger Straße und dem Hohen Weg ab. Aktuell besteht diese Sperrung noch und wird aller Voraussicht nach bis zum frühen Nachmittag aufrecht erhalten, teilt die Polizei weiter mit.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben