Arbeiterwohlfahrt

Awo Neukirchen-Vluyn könnte noch 2019 Richtfest feiern

Die Awo baut in Neukirchen-Vluyn.

Die Awo baut in Neukirchen-Vluyn.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Neukirchen-Vluyn.  Der Neubau der Arbeiterwohlfahrt in Neukirchen-Vluyn kommt gut voran. Jetzt sucht der Ortsverein ehrenamtliche Helfer für verschiedene Aufgaben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Neubau der Arbeiterwohlfahrt an der Max-von-Schenkendorf-Straße wächst schnell. Womöglich soll das Richtfest noch vor Weihnachten gefeiert werden. Das teilt der Ortsverein mit. Während der Bauphase weicht der Awo-Ortsverein räumlich aus in das Gemeindehaus, übergangsweise hat er – wie berichtet – ein Büro an der Poststraße bezogen.

Ungeachtet der derzeit eingeschränkten räumlichen Möglichkeiten sucht die Arbeiterwohlfahrt weitere Helfer für die Seniorenbetreuung und für das Büro. Man benötige dringend Helfer, sagt der Vorsitzende Jochen Gottke. Dieses für Freizeitaktivitäten, für das Marktfrühstück am Mittwoch oder für den Tanztee.

Für das Büro gibt es offenkundig eine Vakanz für vier Stunden wöchentlich. Interessenten melden sich bei Jochen Gottke: 0175/4322449.

Der Ortsverein Neukirchen-Vluyn hat rund 280 Mitglieder, mehr als zwei Dutzend engagieren sich bereits in verschiedenen Funktionen. An der Max-von-Schenkendorf-Straße wird eine neue Begegnungsstätte für den Ortsverein und eine Tagespflege des Kreisverbandes gebaut. Gesamtinvestition: rund 1,2 Millionen Euro. (sovo)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben