Straßenverkehr

A 57: Ausfahrt gesperrt, Umleitung über A42 empfohlen

Straßen.NRW erneuert auf der A57 die Fahrbahndecke.

Straßen.NRW erneuert auf der A57 die Fahrbahndecke.

Foto: Simon Kieser / Funke Foto Fotoservices

Kreis Wesel.  Straßen.NRW erneuert an der Anschlussstelle Alpen die Fahrbahndecke. Verkehrsteilnehmern wird die Anschlussstelle Moers auf der A42 empfohlen.

Für diese und die kommende Woche stehen die nächsten Sperrungen in der Baustelle auf der A57 an der Anschlussstelle Alpen fest. Straßen.NRW sperrt von Montag, 9. Dezember, bis Samstag, 14. Dezember, und in der nächsten Woche von Montag (16.12.) bis voraussichtlich Samstag (21.12.) die Ausfahrt der Anschlussstelle Alpen in Fahrtrichtung Nimwegen tagsüber jeweils von 5.30 Uhr bis 15 Uhr, freitags bis 12 Uhr.

Zu den Zeiten finden Arbeiten in der vorhandenen Dauerbaustelle statt. Um die Sicherheit der Arbeiter und der Verkehrsteilnehmer zu erhalten, muss der rechte Fahrstreifen und somit die Ausfahrt gesperrt werden. Dem Verkehr bleibt zum Passieren der Baustelle der übergeleitete Fahrstreifen. Die Umleitung für die gesperrte Ausfahrt ist über die Anschlussstelle Sonsbeck ausgeschildert. Als Alternative empfiehlt sich für Ortskundige, die vorgelagerten Anschlussstellen oder die A42 Anschlussstelle Moers-Nord zu nutzen. Witterungsbedingt können sich Verzögerungen und Verschiebungen ergeben.

Zum Hintergrund: Straßen.NRW hat bereits die A57 auf dem etwa 11 Kilometer langen Streckenabschnitt erneuert, bis auf wenige Bereiche, die jetzt noch saniert werden müssen. Das gilt zum Beispiel auch für die Anschlussstelle Sonsbeck, die 2020 erneuert wird. Die gesamte Erneuerung wird insgesamt rund 41 Millionen Euro kosten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben