Spenden

Musikkapelle „Die Caller“ bittet um Hilfe für Schulprojekt

Diese Bläserklasse aus Berger übt seit September Trompete und Tenorhorn mit kindgerechten Instrumenten.

Diese Bläserklasse aus Berger übt seit September Trompete und Tenorhorn mit kindgerechten Instrumenten.

Foto: Privat

Calle/Berge.  Crowdfunding wird immer beliebter: So funktioniert es - am Beispiel der Musikkapelle „Die Caller“. Sie bittet um Unterstützung.

Im September ist an der Grundschule Berge die erste Bläserklasse gestartet. 16 Drittklässler erhalten in der Schule Blasmusik-Unterricht. Damit im nächsten Schuljahr eine weitere Klasse starten kann, benötigt die Musikkapelle „Die Caller“ nun Hilfe. Der Verein hat die einmalige Kooperation mit der Grundschule initiiert. Mit der Volksbank Sauerland startet der Musikverein nun eine Crowdfunding-Aktion.

Was ist die Bläserklasse?
Bei einer Bläserklasse handelt es sich um eine Art Musik-AG. Jeden Dienstag in der 4. Schulstunde erlernen aktuell 16 Drittklässer Klarinette, Querflöte, Trompete und Tenorhorn. Die Kinder dürfen und sollen die kindgerechten Instrumente für zwei Jahre als Leihgabe nutzen. Die erfahrenen Instrumentalpädagogen Beate Düsterhaus und Mathias Pfläging unterrichten die Kinder während des 3. und 4. Schuljahres.

Wer profitiert von der Bläserklasse?

Die Kinder, weil sie ein Instrument lernen. Die Grundschule, weil sie ihren Schülern eine weitere Möglichkeit bietet. Eltern, weil ihre Kinder günstigen Unterricht ohne Anschaffungskosten erhalten (25 Euro pro Monat) und sie ihre Kinder nicht zu einem weiteren Hobby fahren müssen. Der Musikverein, weil die Kinder früh für Musik und auch den Verein begeistert werden und so auch Kinder erreicht werden, die vielleicht ohne Bläserklasse keinen Zugang zur Musik gefunden hätten oder sich keinen Unterricht leisten können. Die Gemeinschaft, weil was wären Schützenfeste, Prozessionen, Seniorennachmittage, Martinszüge und Kinderschützenfeste ohne Musikvereine?

Wofür wird das Geld benötigt?

Der Verein möchte beide Instrumentensätze, das Zubehör und die Unterrichtshefte kostenlos zur Verfügung stellen. Der erste Satz wurde bereits für 8500 Euro angeschafft. Für die Klasse, die 2020 startet, fällt also erneut eine hohe Summe an.

Wie läuft das Crowdfunding ab?

Bei der Volksbank Sauerland wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Die Bank sagt zu, dass jede Spende ab 5 Euro durch eine 5-Euro-Spende der Volksbank unterstützt wird. Unterstützer können in der Volksbank-Filiale spenden, per Überweisung (die Überweisungsträger gibt es beim Vorstand), per Sammelliste (für alle, die mit mehreren Leuten gleichzeitig spenden möchten; auch hier gibt es weitere Infos beim Vorstand) oder über die Online-Plattform der Volksbank (www.vb-sauerland.viele-schaffen-mehr.de/instrumente-blaeserklasse-calle). Die Aktion läuft bis zum 31. Dezember.

Weitere erfolgreiche Crowdfunding-Projekte:

- Die Musikkapelle Eversberg sammelte 20.025 Euro für wetterfeste Parka und Westen. Ziel waren 9500 Euro. Der Überschuss kommt der Jugendarbeit zugute.

- 14.427 Euro kamen für den Umbau des Pfarrheims in Wehrstapel zusammen. Ziel waren 4000 Euro.

- Die St.-Anna-Schützen aus Nuttlar haben 10.240 Euro für neue Toiletten in der Schützenhalle gesammelt. Ziel waren 5000 Euro.

- Der Karnevalsverein Blau-Weiß Meschede finanziert neue Gardekostüme mit 8851 Euro (Ziel: 8000 Euro). Die alten Kostüme hatten nach 20 Jahren ausgetanzt.

- Die Modellauto-Freunde des RC Racer Hochsauerland sammelten 9540 Euro für den Fahrerunterstand am Bähnchen in Bestwig. Ziel waren 8000 Euro.

- Die Kita Ramsbeck finanzierte ihre neue Verkehrsrennstrecke im Außenbereich. Ziel waren 3000 Euro, es kamen 7782 Euro zusammen.

- Für die Restaurierung der 60 Jahre alten Fahne sammelte die kfd Eversberg 795 Euro, 500 waren benötigt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben