Baumläuse

Läuse im Tannenbaum – Fiese Bescherung nach Weihnachten

Fiese Bescherung nach Weihnachten: Läuse krabbelten von der Spitze bis unter den Tannenbaum.

Fiese Bescherung nach Weihnachten: Läuse krabbelten von der Spitze bis unter den Tannenbaum.

Foto: Kerstin Bögeholz

Meschede.   Erst ist es eine, dann zwei, dann drei – und zum Ende der Weihnachtszeit herrscht das große Krabbeln unterm Tannenbaum. Baumläuse. Igitt.

Lachniden heißen die Schädlinge in der Fachsprache. Sie sorgen in milden Wintern dafür, dass der ein oder andere Baum schon zu Silvester abgeschmückt und aus dem Wohnzimmer verbannt wird. „Wenn der Winter mild ist, haben die Läuse günstige Bedingungen“, weiß Kristof Köhler von der Landwirtschaftskammer in Meschede.

Läuse krabbeln von der saftigen Baumspitze nach unten

In der Regel sitzen die Baumläuse im Sommer in den frischen Spitzen der Bäume. „Dort fallen sie natürlich auf und können gezielt bekämpft werden“, sagt Köhler. Dazu setzen viele Weihnachtsbaumanbauer Schädlingsbekämpfungsmittel ein. Aber nach den Diskussionen in der Vergangenheit gehen mehr und mehr Anbauer sparsamer mit dem Gift um.

Aber in einigen Jahren ist das anders: Die Tiere krabbeln dann früher im Sommer vom oberen Bereich der Tannen nach unten. Dort entgehen sie der Bekämpfung und können unbemerkt überwintern. Im schlimmsten Fall legen sie dazu noch jede Menge Eier.

Lachniden scheiden auch klebrigen Honigtau aus

Gerne sitzen die Lachniden in den weichen Nordmanntannen. Aber wenn sie erst mal im warmen Wohnzimmer angekommen sind, werden sie nach und nach aktiv – und fallen schließlich aus dem Baum. Dabei scheiden sie zu allem Übel noch Honigtau aus. Eine äußerst klebrige Substanz mit hohem Zuckeranteil, die dem Harz der Bäume ähnelt. Sie lässt sich aber deutlich besser wegwischen. Auf offenporigem Holzboden oder Teppich hinterlässt der Honigtau trotzdem Spuren.

„Für Menschen und Tiere sind die Baumläuse ansonsten ungefährlich“, betont Kristof Köhler. Ihr Nahrungs- und Lebensraum sei der Baum. Mit Zecken hätten sie rein gar nichts zu tun, auch wenn sie hin und wieder damit verwechselt würden. Dennoch: Lästig seien Lachniden in der Wohnung allemal.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben