Verlosung

Erkrankt an Mukoviszidose und verliebt - ein Drama im Kino

Sie sind verliebt - und dürfen sich nicht nähern.

Sie sind verliebt - und dürfen sich nicht nähern.

Foto: Agentur

Meschede.  Im Linden-Theater in Meschede wird der Film „Drei Schritte zu Dir“ gezeigt. Ein romantisches Drama. Wir verlosen Karten.

Besonderes im Kino: Am Dienstag, 8. Oktober, wird um 20 Uhr „Drei Schritte zu Dir“ in Meschede gezeigt. Dabei handelt es sich um ein romantisches Drama über zwei an Mukoviszidose erkrankte Jugendliche, die sich verlieben, aber sich nicht nah sein können, um ihr Leben nicht weiter zu gefährden.

Großteil im Krankenhaus

Zum Inhalt: Mit dem Smartphone in der Hand und fleißig am Tippen sieht die 17-jährige Stella (Haley Lu Richardson) auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Teenager aus. Doch dem ist nicht so, denn die junge Frau leidet seit ihrer Kindheit an Mukoviszidose (auch zystische Fibrose, im Film kurz „ZF“ genannt) und verbringt den Großteil ihrer Zeit im Krankenhaus, wo sie auf ein lebensrettendes Spenderorgan wartet.

Stella richtet ihr Leben penibel auf ihren Therapieplan aus und dokumentiert die Veränderungen ihres gesundheitlichen Zustands mit einem Videotagebuch, das sie mit ihren Followern via Youtube teilt. Eines Tages lernt sie den ebenfalls an Mukoviszidose erkrankten Jugendlichen Will (Cole Sprouse) kennen. Im Gegensatz zu Stella gibt der rebellische Will wenig auf seine Therapie und versucht den strengen Krankenhausregeln dann und wann zu entfliehen.

Die beiden verlieben sich ineinander und mit Stellas Hilfe schöpft auch Will neue Hoffnung. Dennoch haben die beiden damit zu kämpfen, dass sie sich einander nicht mehr als drei Schritte näher können, da sonst die Gefahr zu hoch wäre, sich mit Bakterien des anderen anzustecken und die ohnehin schon schlechte Gesundheit weiter zu riskieren. Kann ihre Beziehung trotzdem Bestand haben?

Schauspieler Justin Baldoni kennt man eigentlich als Rafael Solano aus der Serie „Jane the Virgin“. Mit dem Drama „Drei Schritte zu dir“ gibt er nun sein Regie-Debüt. Neben der bereits bewährten Geschichte besticht der Film nach Ansicht von Kritikern besonders durch die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern Haley Lu Richardson („Split“) und Cole Sprouse („Bid Daddy“, „Riverdale“). Außerdem arbeiteten die Autoren Mikki Daughtry, Tobias Iaconnis und Rachael Lippincott parallel zum Drehbuch am gleichnamigen Roman, der allerdings ein etwas anderes Ende vorsieht.

Mitmachen und gewinnen

Unsere Zeitung verlost gemeinsam mit dem Linden-Theater dreimal zwei Freikarten für den Film.

Wer mitmachen will, schickt bis spätestens Montag um 11 Uhr eine Mail mit seinem Namen an gewinnspiel-meschede@westfalenpost.de. Stichwort BIK.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben