Schützenfest

Das Double im Hause Gödde in Fleckenberg ist perfekt

Das Double im Hause Gödde ist perfekt. Die Schützenbruderschaft Fleckenberg regieren Dirk und Antje Gödde.

Das Double im Hause Gödde ist perfekt. Die Schützenbruderschaft Fleckenberg regieren Dirk und Antje Gödde.

Foto: Nicole Voss

Fleckenberg.  Im Haus Gödde gibt es jetzt gleich drei Majestäten. Sie alle regieren in Fleckenberg.

Ein letzter, prüfender Blick, die finale Patrone abgefeuert, dann wurde Dirk Gödde am Montag an der Vogelstange in Fleckenberg als neuer König bejubelt. Der 47-Jährige hat bereit Regentschaftserfahrungen gesammelt. Im Jahr 2001 regierte er als Vizekönig. „Danach habe ich nur Luftschüsse abgegeben“, lacht der Maschinenbauer, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Sohn regiert die Jungschützen

Beim Jungschützenkönigsschießen an Pfingsten setzte Sohn Ansgar die Majestätentradition fort und heimste im Wettbewerb gegen drei Mitbewerber die begehrte Trophäe ein. Ein Grund für Dirk Gödde das Double perfekt zu machen.

Beim gestrigen Schießen hatten es noch erheblich mehr Anwärter auf den Fall des Aars abgesehen. Neben Dirk Gödde reihten sich auch seine Stammtischbrüder Raphael Hebbecker, Jürgen Bartlewski und André Stöwer sowie Thomas Kremer, Stephan Buchholz, Andreas Pieper und Tim Stöwer in die Riege der Bewerber ein.

Siegtreffer mit dem 127. Schuss

Der 127. Schuss beendete den Schießwettbewerb, bei dem sich André Stöwer zuvor den linken und Andreas Pieper den rechten Flügel gesichert hatten. Nach dem „goldenen“ Treffer ihres Mannes eilte auch Königin Antje herbei, die sich um die erkrankte Tochter Clara gekümmert hatte. Zur Königsfamilie zählt auch Sohn Rouwen.

Von den 18 Mitgliedern des Stammtischs dem Dirk Gödde angehört, wurden bislang Michael Grobbel und Jürgen Bette als König sowie Jürgen Bartlewski und Dirk Gödde als Vizekönig gefeiert.

Hier die Diaschau zum Schützenfest:

https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/neuer-schuetzenkoenig-in-fleckenberg-id226275935.html

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben