Portemonnaie geraubt

Raubüberfall auf 16-jährigen Jugendlichen in Menden

Die Täter stellten sich dem Opfer in den Weg und nahmen ihm sein Portemonnaie ab (Symbolfoto).

Die Täter stellten sich dem Opfer in den Weg und nahmen ihm sein Portemonnaie ab (Symbolfoto).

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Menden.  Ein 16-jähriger Jugendlicher ist in Menden überfallen worden. Zwei Männer raubten seine Geldbörse. Der Tatort ist für Straftaten bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde in Menden überfallen. Die Polizei fahndet nach den Tätern. An dem Tatort ereigneten sich schon mehrfach Überfälle.

Der 16-Jährige war laut Polizei am Montag (9. September) mit seinem Fahrrad gegen 15.15 Uhr im Bereich der Galbreite/Heimkerweg unterwegs, als sich ihm plötzlich zwei Männer in den Weg stellten. Diese forderten ihn auf, seinen Rucksack zu öffnen. „Die Täter nahmen ihm den Rucksack ab, entnahmen das Portemonnaie und warfen diesen dann zu Boden“, heißt es im Polizeibericht. Das Opfer soll daraufhin seinen Rucksack gegriffen haben und in Richtung Galbreite geflüchtet sein. „Die Täter entfernten sich in Richtung Heimkerweg.“ Rückblick: Neun Jahre Haft für Messerstecher von der Galbreite!

Polizei fahndet nach den Tätern

Personenbeschreibung Täter 1: männlich, etwa 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, schwarze Jacke, schwarze Jogginghose.

Personenbeschreibung Täter 2: männlich, etwa 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, dunkles Shirt, graue Jogginghose, hatte eine Wodkaflasche dabei.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Menden (9099-0 oder 9099-6133) in Verbindung zu setzen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben