Einkommen

Mehr Millionäre in Menden

In Menden steigt die Quote der Einkommensmillionäre je 10000 Einwohner von 3,9 (2015) auf 5,8 82016) an.

In Menden steigt die Quote der Einkommensmillionäre je 10000 Einwohner von 3,9 (2015) auf 5,8 82016) an.

Foto: Daniel Reinhardt / picture alliance / dpa

Menden.  IT.NRW veröffentlicht Statistik der Einkommensmillionäre 2016. Im gesamten Märkischen Kreis erreicht Menden Platz 2.

Die Hönnestadt Menden landet kreisweit mit der Zahl der Einkommensmillionäre auf Platz 2 und landesweit auf Platz 34. Im Jahr 2016 haben laut der Statistik von IT.NRW, die am Dienstag veröffentlicht wurde, demnach 31 Menschen in Menden mehr als eine Million Euro verdient. Mit 5,8 Einkommensmillionären je 10.000 Einwohner klettert Menden im Vergleich zum Vorjahr (3,9) in NRW von Platz 70 auf Platz 34. Damit liegt Menden nun deutlich über dem Durchschnitt Nordrhein-Westfalens, der bei rund 3,0 Einkommensmillionären je 10.000 Einwohner liegt.

Keine Millionäre mehr in Fröndenberg

Im Gegensatz zu der Hönnestadt sinkt die Zahl der Einkommensmillionäre in Fröndenberg. Die Ruhrstadt zählte 2015 noch vier Millionäre, die ein jährliches Einkommen von mehr als einer Million Euro hatten, und lag damit landesweit auf Rang 191. In der aktuellen Statistik sind gar keine Millionäre mehr verzeichnet. Ähnlich sieht es in Balve aus. Jedoch wurden dort bereits im Vorjahr keine Einkommensmillionäre gezählt.

Im gesamten Märkischen Kreis leben lediglich mehr Millionäre in Neuenrade mit einer Quote von 6,7 je 10.000 Einwohner. Somit liegt Menden kreisweit auf dem zweiten Platz. Jedoch sind auch in Neuenrade die Zahlen gesunken. Die Hönnestadt hingegen verzeichnet einen Anstieg von fast knapp zwei je 10.000 Einwohner. Und das kommt der Stadt zugute. „Wir als Stadt haben nur die Gewerbe-, Hunde- und Grundsteuer B“, erklärt Pressesprecher Johannes Ehrlich.

In anderen Städten wie Dortmund gibt es unter anderem noch eine Vergnügungssteuer. So sei es selbstverständlich von Vorteil, wenn sich Millionäre in Menden ansiedeln. „Durch die vielen Unternehmen und Firmen hier in Menden profitieren wir natürlich von der Gewerbesteuer und selbstverständlich auch von jedem Millionär, der entscheidet, sich hier ein großes Haus zu bauen“, sagt Johannes Ehrlich.

Lohn- und Einkommensteuerstatistik

Insgesamt stieg die Zahl der Einkommensmillionäre 2016 landesweit um acht Prozent auf 5279. Im Vorjahr zählte die Statistik 4886. In der Statistik sind 396 nordrhein-westfälische Städte und Gemeinde aufgelistet. Die höchste Millionärsdichte gibt es mit einer Quote von 16,9 je 10.000 Einwohner im Rhein-Kreis Neuss, gefolgt von Herdecke im Ennepe-Ruhr-Kreis (11,0) und Roetgen in der Städteregion Aachen (10,5).

Bei der Interpretation der Ergebnisse ist zu berücksichtigen, dass in der vorliegenden Statistik zusammen veranlagte Ehegatten als ein Steuerpflichtiger gezählt werden. Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2016.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben