Kinderbetreuung

Keine Kita: Was tun? Stadt Menden gibt Tipps für Alltag

Die Stadt Menden hat eine "Ideenwerkstadt" gegründet. Experten entwickeln dort Tipps für den Alltag mit Kleinkindern Zuhause.

Die Stadt Menden hat eine "Ideenwerkstadt" gegründet. Experten entwickeln dort Tipps für den Alltag mit Kleinkindern Zuhause.

Foto: Stadt Menden / WP

Menden  Experten veröffentlichen täglich Ideen für Spiele, Lieder, Rezepte und andere Beschäftigungsmöglichkeiten für den Alltag mit Kleinkind zu Hause.

Die Kindertagesstätten sind geschlossen, Spielplätze gesperrt und Zuhause fällt der Familie langsam die Decke auf den Kopf. Corona-Krise und Kontaktverbot machen nicht nur Erwachsenen das Leben schwer. Auch für die Kleinsten ist es nicht leicht, mit der veränderten Situation zurecht zu kommen. Plötzlich fehlen soziale Kontakte und die Routine. Die Stadt Menden hat sich deshalb etwas ausgedacht: Sie veröffentlicht jetzt den "Kita-Tipp des Tages" auf ihrer Webseite und der Facebookseite.

Eltern entlasten und für Spaß sorgen

Das Ziel: Das Team Tagesbetreuung, sprich die Erzieherinnen aus den städtischen Kindertagesstätten gemeinsam mit der Kita-Verwaltung im Rathaus, wollen Familien zu Hause unterstützen. Sie haben die "Ideenwerkstadt" ins Leben gerufen. Damit keine Langeweile aufkommt und um die Eltern zu entlasten, gibt es täglich neue Inhalte.

Entstehen soll eine Sammlung von Ideen in Form von Arbeitsblättern, Bewegungsliedern und Fingerspielen zu unterschiedlichen Themen. Ergänzt wird diese Sammlung mit kindgerechten Informationen zum Thema Corona. Denn wie erkläre ich die aktuelle Situation und die damit verbundenen Einschränkungen kindgerecht? Eine Möglichkeit ist das "Bakterienspiel".

Alles unter einen Hut bringen

"Wir alle, aber gerade Familien mit kleinen Kindern, merken: Der Alltag, so wie wir ihn kennen, ist auf einmal völlig auf den Kopf gestellt. Homeoffice und gleichzeitig die Kinder zu betreuen und auch noch zu bespaßen will unter einen Hut gebracht werden. Gar nicht so leicht", sagt Stadtsprecher Johannes Ehrlich dazu. Der Alltag erfordere zunehmend kreative Ideen von den Eltern, die mitunter gerade aufgrund der Krise andere Sorgen haben.

Zwei Tipps stehen mittlerweile bereits auf der Homepage der Stadt unter www.menden.de/kita-tipp. Der eine dreht sich um das Thema Frühling, der andere um den Körper. Pusteblumen malen, Marienkäfermuffins backen oder Fenster mit Vögeln verzieren: Die Vorschläge sind vielfältig. Auch Büchertipps und Hinweise zum kostenfreien Download solcher hat die Stadt veröffentlicht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben