Heimische Wirtschaft

Corona: Online-Einkaufsseite soll Mendener Geschäften helfen

Wer online einkauft, muss nicht in aller Welt bestellen – das geht auch in Menden. So wollen Stadtmarketing und Werbegemeinschaft dem Einzelhandel und Dienstleistern in der Corona-Krise helfen.

Wer online einkauft, muss nicht in aller Welt bestellen – das geht auch in Menden. So wollen Stadtmarketing und Werbegemeinschaft dem Einzelhandel und Dienstleistern in der Corona-Krise helfen.

Foto: Jens Büttner

Menden.  Auf www.menden-shopping.de können Bürger jetzt Online-Bestellungen beim heimischen Handel platzieren – damit die Geschäfte künftig wieder öffnen.

„Kaufen Sie online – aber in Menden!“ Mit diesem Slogan wirbt der heimische Handel jetzt im Internet auf www.menden-shopping.de. Auf diese Weise, sagt Falk Steidel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Menden, könnten Bürgerinnen und Bürger dafür sorgen, dass heimische Geschäfte die schwierige Schließungsphase in der Corona-Krise überstehen – damit alle danach auch wieder öffnen. Die Idee sei gleich von mehreren Seiten angeregt worden, vom Stadtmarketing wie von FDP-Fraktionschef Stefan Weige.

Neue Seite ist noch im Aufbau, aber schon nutzbar

Die Seite befindet sich noch im Aufbau, ist aber schon nutzbar. Als erste haben sich Hörgeräte Dirks und die Apotheke Köster unter dem Menu „Apotheken und Gesundheit“ eingetragen. Auch die Buchhandlung Daub und die Bäckerei Niehaves sind vertreten. Weitere seien eingeladen, sich einzutragen, sagt Steidel. Dabei gehe es nicht um Waren wie um Dienstleistungen , etwa Lieferdienste. Auch Lendringser Geschäfte könnten sich selbstverständlich eintragen.

An die Nutzer gerichtet, heißt es auf der Seite: „Unterstützen Sie die lokalen Unternehmen und achten Sie gleichzeitig darauf sich respektvoll, solidarisch und freundlich zu verhalten. Jedes Unternehmen freut sich über Ihre Nachricht und Ihren Kauf – gleichzeitig stehen alle dieser Tage unter einer besonderen Belastung. Seien Sie maßvoll und rücksichtsvoll – auch bei kleineren Komplikationen, die eventuell auftreten mögen.“

Mendener können „solidarisch, gemeinschaftlich und mit Augenmaß handeln“

Für Anbieter ist zu lesen: „Die Listung Ihres Unternehmens auf dieser Plattform ist kostenfrei. Der Service wird vom Stadtmarketing ermöglicht.“ Er sei seinem Zweck nach zu nutzen und nicht zu missbrauchen. „Halten Sie die Verbindung mit Ihren Kunden und versuchen Sie zweckmäßige Lösungen anzubieten. Verzichten Sie auf unnötige Aufschläge, Mehrkosten oder Sonderkonditionen und zeigen Sie, dass die Mendener in dieser Situation solidarisch, gemeinschaftlich und mit dem richtigen Augenmaß handeln können.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben