Kriminalität

Polizei zieht Schrottauto aus dem Verkehr

Die Polizei hatte den richtigen Riecher, als sie am Samstag den Corsa kontrollierte.

Die Polizei hatte den richtigen Riecher, als sie am Samstag den Corsa kontrollierte.

Foto: Andreas Bartel

Letmathe.   Sämtliche TÜV-Dokumente wurden gefälscht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizeibeamte haben am Samstagmorgen auf der Hagener Straße einen 35-jährigen Fahrer eines Opel Corsa aus Nachrodt-Wiblingwerde kontrolliert. In dem Fahrzeug befand sich auch die Fahrzeugbesitzerin mit ihrem sechsjährigen Kind. Dabei machte die „TÜV-Plakette“ einen ungewöhnlichen Eindruck.

Deshalb wurde zur Überprüfung eine Prüforganisation aufgesucht, die den anfänglichen Verdacht bestätigte. Die Plakette, der Untersuchungsbericht und die Stempel im Fahrzeugschein waren Fälschungen. Nun wurde eine Untersuchung des Fahrzeugs angeordnet, um den technischen Zustand des Fahrzeugs festzustellen.

Gravierender Rostbefall an der Lenkung

Hier wurde schnell klar, dass man sich mutmaßlich nicht nur die Kosten der Hauptuntersuchung sparen wollte. Das Fahrzeug war im Bereich der Lenkung so stark durchgerostet, dass es durch den Sachverständigen als verkehrsunsicher eingestuft wurde. Die Kennzeichen wurden beschlagnahmt, das Fahrzeug noch vor Ort stillgelegt. Ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung wurde eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben