Einzelhandel

Schokoladenmanufaktur in Olpe: Eröffnungstermin steht fest

Lea Hoberg kann es kaum erwarten: Bald eröffnet sie ihre Schokoladen-Manufaktur.

Lea Hoberg kann es kaum erwarten: Bald eröffnet sie ihre Schokoladen-Manufaktur.

Foto: Verena Hallermann / WP

Olpe.  Die Schokoladenmanufaktur Xocólea soll Olpes Innenstadt süßer machen. Inhaberin Lea Hoberg ist mit den Arbeiten in den Endzügen.

Aus der Baustelle wird so langsam ein süßes Geschäft: Die Schokoladen-Manufaktur von Inhaberin Lea Hoberg wird am Samstag, 12. Oktober, offiziell eröffnet. Auch der Name steht bereits fest: Xocólea heißt der neue Schokoladen-Laden in der Frankfurter Straße 16 in Olpe.

Köstliche Pralinen, feine Törtchen und kleine Desserts sollen in rund drei Wochen die Gäste betören. Inhaberin Lea Hoberg ist 29 Jahre alt und kommt gebürtig aus Oberveischede. Mit der Schokoladen-Manufaktur erfüllt sie sich einen großen Traum, den die Konditormeisterin schon ganz lange verfolgt. „Meine Leidenschaft für die Schokolade motiviert mich“, sagt Hoberg. „Ich freue mich, wenn es los geht und bin zuversichtlich, dass mein Konzept gut ankommt.“

Weiterbildung zum Schokoladen-Sommelier

Derzeit macht Lea Hoberg noch eine Weiterbildung zum Schokoladen-Sommelier. Eine Kooperation der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim und der Chocolate Academy Köln. Ziel ist es, die Vielfalt der einzelnen Schokoladen-Sorten noch besser kennenzulernen, den eigenen Geschmack zu schulen. „So kann man die Schokolade noch besser kombinieren und verschiedene Kreationen ausprobieren“, erklärt die junge Frau.

Für ihre Projekt-Arbeit zaubert sie derzeit übrigens in Kooperation mit dem Food-Truck Boerger & Friends an einem Schokoladen-Burger. Herzhaft, aber doch süß soll er sein – aber das ist noch in der Entwicklung, erzählt sie. Zudem möchte Hoberg in ihrer Schokoladen-Manufaktur für Firmen und Privatpersonen personalisierte Leckereien herstellen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben