Unfall

Saalhausen: Verunglückter Radfahrer in Lebensgefahr

Die Umstände des Unfalls  in Saalhausen sind immer noch ungeklärt.

Die Umstände des Unfalls in Saalhausen sind immer noch ungeklärt.

Foto: Michael Kleinrensing

Saalhausen.  Nach dem ungewöhnlichen Radfahrunfall in Lennestadt sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Für Fassungslosigkeit sorgt der schlimme Unfall des Rennradfahrers in Saalhausen. Der 60-Jährige war am Samstag gegen 13 Uhr auf der Winterbergerstraße in Saalhausen in Richtung Schmallenberg in Höhe der neuen Halle der Firma Tracto Technik fast ungebremst gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto der Post gefahren. Die Briefzustellerin ging ihrer Arbeit nach und hatte an dem Wagen die Warnblinkanlage eingeschaltet. Der 60-Jährige, der einen Helm trug, war schwerst verletzt mit Rettungshubschrauber ins Jung-Stilling-Krankenhaus nach Siegen geflogen worden.

Keine Erklärung

„Der Mann schwebt in Lebensgefahr“, sagte Michael Klein, Pressesprecher bei der Kreispolizeibehörde Olpe, am Montagmorgen auf Anfrage unserer Redaktion. Für die Polizei gebe es aktuell keine Erklärung, wie es zu dem Unfall des 60-Jährigen mit seinem schwarzen Rennrad auf gerader Straße kommen konnte.

Eine Frage drängt sich auf: Hatte der Mann während Fahrt plötzlich gesundheitliche Probleme, ging es ihm nicht gut? Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten sich mit der Polizei in Lennestadt unter der Telefonnummer 02723-9269-5200 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben