Sachbeschädigung

Mit Opas Säge: Betrunkener fällt Baum auf Fest in Finnentrop

Ein kurioser Fall von Sachbeschädigung beschäftigt das Amtsgericht Olpe.

Ein kurioser Fall von Sachbeschädigung beschäftigt das Amtsgericht Olpe.

Foto: Oliver Berg / dpa

Finnentrop/Olpe.  Im Vollrausch besorgte sich ein junger Mann (20) eine Motorsäge und fällte in Finnentrop eine 20 Meter hohe Birke. Jetzt steht er vor Gericht.

Im Vollrausch kommen Menschen auf die dümmsten Ideen. Das wurde bei einer Verhandlung vor dem Jugend-Schöffengericht des Amtsgerichts Olpe mal wieder deutlich.

Im Juni dieses Jahres hat ein junger Mann auf einem Fest in Finnentrop eine 20 Meter hohe Birke gefällt, die im Besitz der Gemeinde stand. Er wollte wohl Brennholz für ein Lagerfeuer bereitstellen. Dafür musste sich der 20-Jährige jetzt vor Gericht verantworten.

Eineinhalb Kisten Bier

Warum er das tat? Das weiß der junge Mann selbst nicht mehr so genau. Er war in der Nacht „total betrunken“, hat laut eigener Aussage eineinhalb Kisten Bier in sich hineingeschüttet. „So habe ich mich selbst noch nie erlebt“, bekannte er vor dem Amtsgericht. Für das öffentliche Fest mit Lagerfeuer wollte der 20-Jährige anscheinend noch etwas mehr Brennholz besorgen. Also entschloss er sich, die Birke zu fällen. „Es war eine Kurzschlussreaktion“, meinte der Beschuldigte. „Nein, das war es eben nicht“, entgegnete der Richter des Jugend-Schöffengerichts.

Motorsäge aus Opas Keller

Denn wie der Angeklagte berichtete, brauchte er gut eine Stunde, um zu Fuß vom Fest bis hin zum Keller seines Großvaters zu gelangen, von wo er die Motorsäge holte. Und eine Stunde ging er dementsprechend wieder zurück zum Fest.

wilde verfolgungsjagd in finnentrop- 20-jähriger vor gerichtDie Birke fällte er gekonnt. „Den Schnitt haben sie fachgerecht und sauber hinbekommen. Ich habe auch einen Motorsägenführerschein“, erklärte der Richter. „Ich weiß nicht, was ich da getan habe. Über die Konsequenzen habe ich mir keine Gedanken gemacht“, zeigte der Beschuldigte Einsicht.

Seine „Mühen“ waren indes umsonst: Birken sind im Sommer voller Wasser und somit zu feucht, um als Brennholz zu dienen.

Das Gerichtsverfahren wegen Sachbeschädigung hatte eigentlich das Amtsgericht Lennestadt eingeleitet. Weil der Beschuldigte aber auch vor dem Amtsgericht Olpe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angeklagt wird, wurden die Anklagen zusammengelegt. Im Juli soll sich der junge Mann eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben. Am 26. November soll das Urteil verkündet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben