Blaulicht

Lennestadt: 63-Jährige fährt Kind nach Schubserei an

Mit dem Krankenwagen wurde der 12-Jährige in die Kinderklinik gebracht.

Mit dem Krankenwagen wurde der 12-Jährige in die Kinderklinik gebracht.

Foto: dpa Picture-Alliance / Andreas Gora

Lennestadt.  Der 12-Jährige musste mit dem Krankenwagen in die Kinderklinik gebracht werden. Nach einer Rauferei geriet er auf den Weg und verletzte sich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Rauferei zweier Freunde (12 und 13 Jahre) in Altenhundem endete für einen 12-Jährigen in der Kinderklinik. Auf der Hundemstraße hielten sich die beiden Heranwachsenden am Montag, 10. Dezember gegen 13.15 Uhr, bei den Bushaltestellen auf. Auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit befuhr zur gleichen Zeit eine 63-jährige Pkw-Fahrerin den gepflasterten Weg in unmittelbarer Nähe der Bushaltestellen.

Die 63-Jährige konnte nicht mehr bremsen

An der Örtlichkeit spielten und rauften sich die Kinder, die den fließenden Verkehr vermutlich außer Acht ließen. Dabei schubste der 13-Jährige den 12-Jährigen im spielerischen Wettkampf, so dass dieser auf den Weg geriet. Die 63-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr den 12-Jährigen an. Der Junge stürzte und sein Bein geriet unter das linke Vorderrad. Der 12-Jährige wurde mit einem Krankenwagen in eine Kinderklinik gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben