WP Schützenkönigin

Bewerbung für WP-Schützenkönigin 2019 noch bis 11. Oktober

Gesucht wird die WP-Schützenkönigin 2019. Bewerbungen sind noch bis 11. Oktober möglich.

Gesucht wird die WP-Schützenkönigin 2019. Bewerbungen sind noch bis 11. Oktober möglich.

Foto: WP / WP/Nossutta-Grafik

Kreis Olpe.  Die WP-Schützenkönigin 2019 wird am 27. Oktober in Rönkhausen auf dem Siegerpodest stehen. Bewerbungen sind noch bis 11. Oktober möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Suche nach der WP-Schützenkönigin 2019 nimmt Fahrt auf. 12 Regentinnen aus dem Kreis Olpe haben sich bereits beworben. Bis zum 11. Oktober haben alle Königinnen noch Zeit, sich ebenfalls zu bewerben im Internet unter www.wp-koenigin.de. Alle Vereine sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Vereinsaktivitäten, ihren besonderen Momenten und ihren Majestäten zu präsentieren.

Zunächst Qualifikationsphase

Ab Dienstag, 24. September, um 10 Uhr bis 11. Oktober um 10 Uhr findet zunächst eine Qualifikationsphase statt, bei der in den sieben Regionen täglich abgestimmt werden kann, welche Schützenköniginnen in die regionalen Finale der ersten Zehn einziehen sollen. Gesucht wird dann vom 11. bis 16. Oktober im Regional-Finale zunächst auch die Schützenkönigin des Jahres aus dem Kreis Olpe. Das Besondere in diesem Jahr: Der Festakt mit der Siegerehrung der WP-Schützenkönigin des gesamten Verbreitungsgebietes der WP findet am 27. Oktober in Rönkhausen statt.

Die Bewerberinnen

Die Bewerberinnen aus dem Kreis Olpe (Stand Freitag, 20. September): Kerstin Ackerschott (Schützenbruderschaft Hillmicke), Jennifer Vollmert (Schützenverein Altenhundem), Leonie Weischer (Schützenverein Bilstein), Linda Meurer (Schützenverein 1921 Römershagen), Janine Scheele (Schützenverein Sebastian Maumke), Uta Schmittgens (Schützenverein St. Sebastian Albaum), Sarah Hupertz (Schützenverein Heinsberg), Monika Vogt (St, Hubertus Schützenverein Thieringhausen), Katharina Butzkamm (St. Helena Schützenverein Elben), Natascha Henrichs (Schützenverein St. Hubertus Halberbracht), Steffi Dornseifer (St. Antonius Schützenbruderschaft Gerlingen) und Nicole Heßmann (Schützenverein Saalhausen).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben