Unfall

Vollsperrung B517: Autotransporter droht abzustürzen

Auf der B517 zwischen Kirchhundem und Hofolpe ist ein Autotransporter mit Anhänger verunglückt.

Auf der B517 zwischen Kirchhundem und Hofolpe ist ein Autotransporter mit Anhänger verunglückt.

Foto: Volker Eberts / WP

Kirchhundem/Hofolpe.  Autotransporter verunglückt auf B517 zwischen Kirchhundem und Hofolpe. Der Fahrer ist leicht verletzt. Polizei bittet Unfallstelle zu umfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der B517 zwischen Kirchhundem und Hofolpe ist ein Autotransporter mit Anhänger verunglückt. Kurz nach 12 Uhr fuhr das Fahrzeug mit litauischem Kennzeichen auf der Bundesstraße 517 von Welschen Ennest Richtung Kirchhundem.

Kurz nach dem Blitzer in der Ortslage Eichacker kam der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum am Straßenrand. Das Zugfahrzeug war mit einem Pkw beladen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer nur leicht verletzt.

Fahrzeug droht abzustürzen

Das Fahrzeug droht derzeit nach rechts zwei Meter tief abzustürzen, was die Bergungsarbeiten erschwert. Später muss voraussichtlich auch der Baum entfernt werden. Die Durchfahrt ist bis auf Weiteres nicht möglich. Die Polizei richtet momentan Umleitungen ein und bittet die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Nach Angaben der Polizei werden die Bergungsarbeiten noch unbestimmte Zeit andauern. Betriebsstoffe laufen aus. Im Einsatz ist der Löschzug Hofolpe und Kirchhundem sowie der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Wasserbehörde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben