Polizei

Unfall in Uedem: Krad-Fahrer mit Hubschrauber zur Klinik

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Foto: Thorsten Lindekamp / NRZ WAZ FotoPool

Uedem.  In Uedem wurde ein 39-jähriger Kradfahrer aus Xanten schwer verletzt. Seine Unfallgegnerin aus Uedem erlitt einen Schock.

Schwer verletzt wurde ein 39-jähriger Kradfahrer am Samstag, 28. März. Er musste nach notärztlicher Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. Am Samstag um 12:10 Uhr befuhr hatte ihn eine 51 jährige Autofahrerin übersehen. Die Frau aus Uedem hatte die Labbecker Straße (L77) in Fahrtrichtung Sonsbeck befahren und wollte an der Einmündung Bohnenstraße links abbiegen. Dabei übersah sie den 39-Jährigen aus Xanten, der die Labbecker Straße in die Gegenrichtung befuhr.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Hierbei wurde der Kradfahrer schwer verletzt. Die 51-Jährige erlitt einen Schock und wurde zum nächstgelegenen Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben