Elektronikartikel

Polizeibekannter Ladendieb aus Kleve kommt in U-Haft

Die Polizei nahm den Mann aus Kleve vorläufig fest.

Die Polizei nahm den Mann aus Kleve vorläufig fest.

Foto: Michael May

Kleve.  Verdacht auf gewerbsmäßigen Diebstahl: Ein 35-Jähriger wurde beim Versuch, Elektronikartikel im Wert von 450 Euro mitgehen zu lassen, gestoppt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Ladendieb aus Kleve sitzt seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Der Detektiv eines Elektronikfachmarktes an der Stechbahn hatte den 35-jährigen Mann am Mittwochmittag, 21. August, gegen 12.40 Uhr dabei beobachtet, wie er das Geschäft mit Ware verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen.

Elektronikartikel im Wert von rund 450 Euro

Der Detektiv hielt den Ladendieb auf, bis die Polizei eintraf. Bei ihm wurden Elektronikartikel im Wert von rund 450 Euro gefunden. Da er sich nicht ausweisen konnte, nahmen die Polizeibeamten den Mann mit auf die Wache, um seine Personalien festzustellen. Hier stellte sich heraus, dass der Klever bereits mehrere Strafverfahren als Tatverdächtiger auf seinem Konto verbucht hatte.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kleve wurde er daher vorläufig festgenommen. Am Donnerstag wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Diebstahl die Untersuchungshaft anordnete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben