Kontrolle

Polizei zog beschädigte Rostlaube in Goch aus dem Verkehr

Die Polizei kontrollierte

Die Polizei kontrollierte

Foto: dpa/Sven Hoppe

Goch.   Auf der Vornicker Straße stoppte eine Polizeistreife einen Transporter mit defekter Hecktür, geplatztem Bremsschlauch und ohne gültiger HU.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei zog bereits am Dienstagnachmittag, 16. April, in Goch ein Fahrzeug in desolatem Zustand aus dem Verkehr, wie sie jetzt mitteilte. Gegen 15.10 Uhr hatte eine Polizeistreife auf der Vornicker Straße einen Transporter der Marke Iveco kontrolliert, weil das Fahrzeug einen verkehrsunsicheren Eindruck machte. Die hintere Stoßstange fehlte, und die defekte Hecktür war nur mit einem selbst angebrachten Riegel verschlossen.

Die Beamten ließen den Transporter daraufhin von einem Sachverständigen genauer überprüfen, der weitere Mängel feststellte: Der Unterboden war erheblich durchgerostet und der Bremsschlauch geplatzt. „Es war dann auch keine Überraschung, dass die Hauptuntersuchung abgelaufen war“, so die Polizei. Der Transporter war mit Schrott beladen, aber nicht für den Abfalltransport gekennzeichnet. Der 22-jährige Fahrer aus Herne konnte außerdem keine Gewerbekarte vorweisen.

Fahrer erwartet ein hohes Bußgeld

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt des verkehrsunsicheren Transporters und stellten die Kurzzeit-Kennzeichen sowie den Fahrzeugschein sicher. Den 22-Jährigen erwartet nun ein hohes Bußgeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben