Kreißsaal-Check

Kreißsaal-Check: Das St.-Clemens-Hospital in Geldern

Eine Wanne im Kreißsaal des St.-Clemens-Hospitals in Geldern

Eine Wanne im Kreißsaal des St.-Clemens-Hospitals in Geldern

Foto: St.-Clemens-Hospital Geldern

Geldern.  Über 1000 Geburten gab es im vergangenen Jahr im St.-Clemens-Hospital in Geldern. Hier geht es zum großen Kreißsaal-Check.

Was Eltern rund um die Geburt im St.-Clemens-Hospital in Geldern wissen müssen - das Krankenhaus beantwortet hier unsere Fragen im großen Kreißsaal-Check:

Wie viele Geburten gibt es pro Jahr?

2018 erblickten im St.-Clemens-Hospital Geldern 1050 Kinder das Licht der Welt.

Wie hoch ist die Kaiserschnitt-Rate?

Die Kaiserschnitt-Rate lag 2018 laut Krankenhaus bei rund 30 Prozent.

Wie viele Hebammen arbeiten in einer Schicht?

Pro Schicht sind nach Angaben des St.-Clemens-Hospitals zwei Hebammen im Einsatz.

Wie viele Ärzte arbeiten in einer Schicht?

Pro Schicht arbeiten mindestens zwei Gynäkologen, bei Bedarf können jederzeit Pädiater, Anästhesisten sowie das OP-Team hinzugezogen werden.

Wie viele Kreißsäle gibt es? Gibt es eine besondere Ausstattung?

Im St.-Clemens-Hospital gibt es vier Kreißsäle. Zur Ausstattung gehören eine Geburtswanne, eine Neugeborenen-Intensivstation sowie die Möglichkeit zu einem 3-D-Ultraschall.

Wie sind die Wöchnerinnen untergebracht? Wie viele Zimmer gibt es?

Laut St.-Clemens-Hospital werden die Wöchnerinnen nach Möglichkeit in Zweibett-Zimmern untergergebracht. Insgesamt stehen den werdenden Müttern zehn Zimmer zur Verfügung.

Können Väter mit untergebracht werden?

Ja, auch Väter können mit untergebracht werden.

Gibt es Familienzimmer? Wie sind diese ausgestattet? Wie hoch ist die Zuzahlung?

„Ja. Soweit es die Belegung der Station erlaubt, kann jedes Wöchnerinnenzimmer auf Wunsch in ein Familienzimmer umgewandelt werden“, erklärt das Krankenhaus. Zur Ausstattung gehören ein weiteres Bett für die Begleitperson sowie auf Wunsch eine Wickelkommode. Die Zuzahlung beläuft sich auf 61,06 Euro zuzüglich 45 Euro für die Begleitperson.

Yoga für Schwangere: Verschiedene Übungen zum Nachmachen
Yoga für Schwangere- Verschiedene Übungen zum Nachmachen

Wie ist die Verpflegung?

Frühstück und Abendessen gibt es als Buffet, das Mittagsmenü wird auf dem Zimmer serviert.

Gibt es eine Neugeborenenstation?

Ja. Hierbei achtet das St.-Clemens-Hospital auf eine hohe Sicherheit für das Kind: Die Abteilung ist zugangsbeschränkt, Eltern werden nach dem Klingeln eingelassen und per Foto identifiziert.

Ist das Krankenhaus Perinatalzentrum? Wenn ja, welche Stufe?

Das St.-Clemens-Hospital ist ein Perinatalzentrum Level 2.

Weitere Besonderheiten, wie beispielsweise Infoabende:

Das St.-Clemens-Hospital bietet eine Elternschule mit Kursen, zum Beispiel Babyschwimmen, Vorträge und Beratungsangebote an.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat gibt es nach den Kreißsaalführungen einen Infoabend im 4. Obergeschoss des St.-Clemens-Hospitals. „Für Fragen stehen Hebammen, Gynäkologen und Kinderärzte zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich“, erklärt das Krankenhaus. Alle Termine gib es beim Veranstaltungskalender auf der Homepage des Krankenhauses.

Ist eine Anmeldung für Geburt möglich/nötig? Und wann sollte man sich anmelden?

Bei unproblematischen Schwangerschaften ist eine Anmeldung gerne gesehen, aber nicht zwingend erforderlich. Das St.-Clemens-Hospital empfiehlt, sich ab der 30. Schwangerschaftswoche anzumelden. Eine Terminvereinbarung zur Sprechstunde ist telefonisch möglich: 02831/3901750.

Bei Besonderheiten während der Schwangerschaft empfiehlt das Krankenhaus, sich frühzeitig bei der gynäkologischen Ambulanz zu melden: 02831/3901702.

Die Adresse des Krankenhauses: St.-Clemens-Hospital Geldern, Clemensstraße 4, 47608 Geldern. Zur Homepage.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben