Feuerwehr

Feuer im 18 Tonnen schweren Müll-Presscontainer ausgebrochen

In Bedburg-Hau war Restmüll in Brand geraten.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

In Bedburg-Hau war Restmüll in Brand geraten. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Bedburg-Hau.  Fast zwei Stunden ist die Feuerwehr Bedburg-Hau am Donnerstag damit beschäftigt gewesen, einen 18 Tonnen schweren Müll-Presscontainer zu löschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Passiert ist es Donnerstagmittag gegen 14 Uhr: In einem 18 Tonnen schweren Müll-Presscontainer an einer Müllumladestation an der Alten Bahn in Bedburg-Hau brach ein Feuer aus.

Schon wenige Minuten später wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Beim Eintreffen sahen die Einsatzkräfte starken Rauch, der aus dem Container drang. Mit einer Zugmaschine eines Entsorgungsunternehmens zog die Feuerwehr den Container auf einen vor der Umladestation liegenden Platz und entlud ihn dort.

Mit Hilfe zweier so genannter Schnellangriffseinrichtungen wurde das Feuer gelöscht, wie die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau mitteilt. Den Restmüllberg zogen die Einsatzkräfte dabei von Hand auseinander. Mit einer Wärmebildkamera wurden weitere Glutnester aufgespürt.

18 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau unter der Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann waren im Einsatz. Der Einsatz dauerte fast zwei Stunden. (red)

Eine Übersicht über Feuerwehrfahrzeuge und ihren Einsatzzweck:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik