Polizei

B9 bei Goch war wegen schwerem Verkehrsunfall gesperrt

Symbolbild. Auf der B9 bei Goch hat sich ein schwerer Unfall ereignet.

Foto: dpa

Symbolbild. Auf der B9 bei Goch hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Foto: dpa

Weeze.   Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die B9/B67 an der A57-Abfahrt Goch-Weeze voll gesperrt worden. Zwei Autos waren aufeinander geprallt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwerer Verkehrsunfall am Pendler-Parkplatz an der A 57-Anschlussstelle Goch-Weeze: Ein BMW-Fahrer übersah am Montag um 16.46 Uhr beim Verlassen der Parkplätze an der B 67, die ab der Autobahnbrücke zur B 9 wird, einen von Goch kommenden Peugeot.

Bei dem Zusammenprall verletzten sich zwei Personen schwer: die 80-Jährige am Steuer des Peugeot und die 23-Jährige, die auf dem Beifahrersitz saß. Eine wurde ins Krankenhaus nach Geldern gebracht, die andere mit dem Rettungshubschrauber nach Duisburg geflogen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Der 59-Jährige am Steuer des BMWs sei unverletzt geblieben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Bundesstraße blieb bis 18.20 Uhr komplett gesperrt. Auf der A57 kam es vor der Abfahrt Kleve, die auf die B9 führt, am Abend zu einem Stau. Auch auf der B67 staute sich der Verkehr rund um den A57-Anschluss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik