Jugend

Jugend fit machen für gesellschaftliche Teilhabe

Die 17 Moderatoren und Moderatorinnen des Jugend-Partizipationstages haben bereits im Juli mit der Vorbereitung begonnen.

Die 17 Moderatoren und Moderatorinnen des Jugend-Partizipationstages haben bereits im Juli mit der Vorbereitung begonnen.

Foto: Stadt Iserlohn / IKZ

Iserlohn.  Beim Partizipationstag am Mittwoch werden drei Workshops und eine Messe angeboten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am 6. November steht die Neuauflage des Jugend-Partizipationstages im Parktheater an. Die Vorbereitungen laufen bei den Mitgliedern des Iserlohner Kinder- und Jugendrats und den weiteren jugendlichen Organisatoren auf Hochtouren.

Der Partizipationstag gliedert sich in zwei Bereiche: Eine Ausstellung in Form einer Messe präsentiert Partizipationsprojekte, die in Iserlohn bereits angeboten werden, um Jugendliche zur gesellschaftlichen Teilhabe zu befähigen. Ab 11 Uhr werden drei Workshops angeboten, an denen sich jeweils Gruppen von zirka 100 Jugendlichen beteiligen. Die drei Workshops (jeweils zirka eine Stunde) können von allen Jugendlichen rotierend besucht werden. Moderiert werden die Workshops von Mitgliedern des Kinder- und Jugendrates, Teilnehmern der Organisation „Fridays for Future“ und weiteren interessierten Jugendlichen.

Vorbereitungen laufenbereits seit Juli

Eine erste vorbereitende Schulung der 17 Moderatoren hat bereits an einem Wochenende Mitte Juli stattgefunden. Mitarbeiterinnen der Firma „PlanPolitik“ aus Berlin haben mit den Jugendlichen grundlegende Moderationstechniken trainiert und sie auf ihre Aufgabe – Moderation der drei Workshop-Einheiten des Partizipationstages – vorbereitet. Während der Herbstferien traf sich die Moderatoren-Gruppe mehrfach, um ihre Fähigkeiten weiter auszubauen.

Die Generalprobe gab es dann vor einer guten Woche. Nancy Schmidt, Ayman Alaiz, Ebru Yilmaz, Johanna Knöppel und Berfin Dila Erdem werden am 6. November die Moderation des „World Cafés“ übernehmen, das die Themen „Rassismus & Mobbing“, „Klimaschutz“, „Schule“ und „Stadtplanung“ behandelt. Parthena Lardanidou, Scherin Omairatte, Abbas Moussa, Christian Kiangala, Jana Norina Finke, Gianluca Schink und Nahjera-Lena Fiedler haben sich auf die Begleitung des Planspiels „Klimaschutz in Rotfels – aber wie?“ vorbereitet. Die Anwesenden werden die unterschiedlichen Positionen der an der Diskussion über dieses Thema beteiligten Interessenverbände – vom Wirtschaftsverband bis zum Bauernverband – simulieren, mit dem Ziel, sich auf eine Klimaschutz-Erklärung zu einigen, die von allen unterschrieben wird.

Auch die IserlohnerInfrastruktur im Blick

In einem Bauworkshop unter dem Titel „Iserlohn und Ich“ wird es um die nötige Infrastruktur in Iserlohn gehen. Fatima Zahra Tahrioui, Atia Waberi, Josey Sahin, Imran Mustafa Topouz und Bissam Hamoud haben sich auf die Moderation vorbereitet und freuen sich schon auf die Gäste des Partizipationstages. Interessierte sind zum Besuch des Jugend-Partizipationstages 2019 eingeladen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben