Weihnachtsaktion

Haltbare Lebensmittel spenden

Annette Hilpke (v. li.), Josef Radine und Martina Busse werben für Unterstützung für die Weihnachtsaktion der Iserlohner Tafel.

Annette Hilpke (v. li.), Josef Radine und Martina Busse werben für Unterstützung für die Weihnachtsaktion der Iserlohner Tafel.

Foto: Michael May / IKZ

Iserlohn.  Die Iserlohner Tafel startet wieder ihre Weihnachts-Aktion für bedürftige Menschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weihnachten rückt allmählich näher, auch beim CariTasche-Team. Denn auch in diesem Jahr sollen möglichst viele der 1200 in Iserlohn, Letmathe und Hemer von der Tafel versorgten Haushalte im Vorfeld des Festes mit Lebensmitteln beschenkt werden, die normalerweise nicht oder kaum im Angebot sind. Dabei handelt es sich insbesondere um haltbare Grundnahrungsmittel, die ja vom Lebensmittelhandel gerade wegen ihrer langen Haltbarkeit kaum aussortiert werden müssen. Kaffee, Kakao, Nudeln, Reis, Konserven, Tee, Zucker, Mehl oder Marmelade sind hier treffliche Beispiele.

Auch weihnachtlicheSüßigkeiten willkommen

Bis zu 800 oder auch mehr Weihnachtsbeutel mit diesen Inhalten sollen nach Möglichkeit wieder gepackt und an Bedürftige ausgegeben werden. Bei der Spenden-Akquise wird wieder zweigleisig vorgegangen, wie Josef Radine vom Leitungsteam der Tafel berichtet. Aktuell ist man dabei, leere Spendenboxen an größere Unternehmen und an Behörden zu verteilen. Dort sollen diese dann mit entsprechenden Lebensmitteln gefüllt und später abgeholt werden. Aber auch Privatleute oder kleine Unternehmen können sich an der „Adventsaktion Lebensmittelsammlung“ beteiligen, und entsprechende Lebensmittel, gerne auch weihnachtliche Süßigkeiten in Iserlohn an der Pütterstraße (dienstags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 17 Uhr), in Letmathe an der Gennaer Straße (freitags 9 bis 17 Uhr) oder in Hemer an der Hauptstraße (montags 9 bis 17 Uhr) abgegeben.

Martina Busse vom Leitungsteam macht darauf aufmerksam, dass sich auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität an der Aktion beteiligen könnten. In diesen Fällen sei beim Einkauf logistische Unterstützung vom CariTasche-Team möglich. Gemeinsam mit Annette Hilpke, ebenfalls Leitungsteam, hofft sie auf große Resonanz, um alle Weihnachtstüten angemessen befüllen zu können.

1200 Haushalte oder rund 2500 Menschen – so groß ist der Kreis derer, die regelmäßig für sehr günstige Lebensmittel zur CariTasche kommen. Josef Radine spricht von derzeit stabilen Zahlen. Insbesondere in der Nachmittagsausgabe würde sich das Leitungsteam über zusätzliche ehrenamtliche Kräfte freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben