Blaulicht

Zwei Raubüberfälle auf benachbarte Wettbüros in Wanne

Die Polizei fahndet nach Raubüberfällen auf Wettbüros in Herne nach den Tätern.

Die Polizei fahndet nach Raubüberfällen auf Wettbüros in Herne nach den Tätern.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Herne.  Innerhalb von drei Tagen sind auf der Hauptstraße in Wanne zwei Wettbüros überfallen worden. Welche Parallelen es bei den Straftaten gab.

An der Hauptstraße in Wanne hat es innerhalb von drei Tagen zwei Raubüberfälle auf Wettbüros gegeben. Die Täterbeschreibungen stimmen weitgehend überein.

Am Freitagabend überfiel ein Duo gegen 23.10 Uhr ein Wettbüro an der Hauptstraße 322; die bewaffneten Täter flüchteten mit Bargeld. Keine 72 Stunden später wurde ein benachbartes Wettbüro an der Hauptstraße 325 Ziel eines Raubüberfalls.

Polizei bittet um Hinweise auf die Täter

Nach Angaben der Polizei betraten zwei Männer am Montag gegen 23 Uhr das Ladenlokal. Sie forderten unter Vorhalt einer Waffe den 53-jährigen Angestellten zur Herausgabe von Bargeld auf. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter anschließend in Richtung Crange.

Der erste Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur, trug zur Tatzeit einen hellen Kapuzenpullover, eine Skimaske und eine schwarze Hose. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover eine Skimaske und eine schwarze Hose. Beide Männer sprachen akzentfreies Deutsch. Die Beschreibungen der Täter stimmen bei beiden Raubüberfällen weitgehend überein.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wie jeden Abend aus Herne. Den Herne-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Das Kriminalkommissariat 13 bittet unter der Rufnummer 0234 909-4105 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben