Unfall

Zwei Leichtverletzte bei Unfall mit Rettungswagen auf A 43

Insgesamt vier Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A 43 verwickelt. Das Fahrzeug der Herner Feuerwehr wurde erheblich beschädigt.

Foto: Daniel Knopp

Insgesamt vier Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A 43 verwickelt. Das Fahrzeug der Herner Feuerwehr wurde erheblich beschädigt. Foto: Daniel Knopp

Bochum/Herne.  In einen Unfall auf der A 43 ist am Mittwoch auch ein Wagen der Herner Feuerwehr verwickelt gewesen. Fahrer und Beifahrer kamen ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall auf der A 43 wurden am Mittwochabend zwei Mitarbeiter der Herner Feuerwehr leicht verletzt. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, kam es gegen 18.30 Uhr zu dem Zusammenstoß auf der Autobahn in Höhe der Abfahrt Bochum Riemke. Der Unfall ereignete sich laut Autobahnpolizei in einem Baustellenbereich.

Insgesamt vier Fahrzeuge, darunter auch der Krankentransport der Herner Feuerwehr, kollidierten auf der Autobahn. "Der Krankentransport war glücklicherweise auf einer Rückfahrt", sagte Marco Diesing von der Herner Feuerwehr. Es waren daher nur Fahrer und Beifahrer im Wagen, als es zu dem Zusammenstoß kam.

Feuerwehr-Mitarbeitern geht es "den Umständen entsprechend gut"

"Wie der Unfall passiert ist, das wissen wir auch noch nicht", sagte Diesing. Den beiden Mitarbeitern der Feuerwehr gehe es "den Umständen entsprechend gut". Nach dem Unfall kamen die Männer ins Krankenhaus und wurden dort untersucht, konnten es aber noch am Abend wieder verlassen.

Der Krankentransportwagen der Feuerwehr ist nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Wie groß der Sachschaden ist, konnte Diesing noch nicht sagen. (nal)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik