Wohnungsbrand: 12-jähriger Herner bringt sich in Sicherheit

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Freitagnachmittag an der Wanner Freisenstraße im Einsatz.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Freitagnachmittag an der Wanner Freisenstraße im Einsatz.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Herne.  In einer Wohnung in Wanne ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Ein Junge (12) brachte sich in Sicherheit. Die Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein zwölfjähriger Junge hat sich bei einem Feuer in einer Wohnung in Wanne-Mitte rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Die Brandursache ist noch unklar.

Am Freitagnachmittag war die Feuerwehr kurz nach 16 Uhr zur Freisenstraße gerufen worden. Beim Eintreffen drangen Rauchwolken aus einem gekippten Fenster des Mehrfamilienhauses. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein 12-jähriger Junge noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte die Brandwohnung verlassen können.

Ermittlungen der Polizei

Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten ihn medizinisch. Hinweise auf eine Rauchvergiftung gab es nicht, trotzdem wurde der Junge vorsorglich in eine Kinderklinik transportiert.

Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht und das Gebäude von Rauch befreit werden. Die Mieter kehrten schon bald in ihre Wohnungen zurück. Die Brandwohnung konnte vom Mieter vorerst nicht bezogen werden; er ist laut Feuerwehr bei Freunden untergekommen.

Insgesamt waren 37 Kräfte der Herner Berufsfeuerwehr im Einsatz; unterstützt wurden sie durch den Rettungsdienst der Nachbarstädte und die Polizei. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben