Tipp Thema

WAZ-Leser wundert sich über neue Verkehrsschilder in Herne

WAZ-Leser Ulrich Kirsch entdeckte die neuen Verkehrsschilder auf seiner Fahrradroute. Hier an

WAZ-Leser Ulrich Kirsch entdeckte die neuen Verkehrsschilder auf seiner Fahrradroute. Hier an

Foto: Kirsch

Herne.   Ulrich Kirsch darf gewohnte Wege nicht mehr mit dem Fahrrad befahren. Warum die Schilder aufgestellt wurden und was die Stadt Herne dazu sagt.

Ulrich Kirsch staunte nicht schlecht, als er mit dem Rad seine üblichen Strecken abfuhr und plötzlich auf zwei neue Verkehrsschilder stieß, die ihm die Weiterfahrt erschwerten.

Am Cranger Kirmesgelände an der Heerstraße im Bereich der Abzweigung zur Schleuse und an der Hertener Straße an der nördlichen Abzweigung zum Kanal steht neuerdings je ein Verkehrszeichen 250 – Verbot für Fahrzeuge aller Art. „Nach der Cranger Kirmes standen die da auf einmal“, beklagt sich Leser Ulrich Kirsch. „Das muss doch ein Fehler sein, oder muss ich mein Fahrrad da jetzt tatsächlich schieben?“ Die WAZ hat diese Frage an die Stadt Herne weitergeleitet und folgende Antwort erhalten.

Stadt will Schilder ergänzen

„Zu den beiden Straßen am Rhein-Herne-Kanal gab es zahlreiche Bürgerbeschwerden wegen der Durchfahrt von Lkw und anderen Fahrzeugen“, erklärt Stadtsprecher Horst Martens die Hintergründe. „Um den Anwohnern entgegen zu kommen, hat die Stadt dort 250-er-Schilder platziert.“ Das Verkehrszeichen 250 sei gemeinhin als „Durchfahrt-verboten-Schild“ bekannt und gelte für Fahrzeuge aller Art. „Ihren Leser-Hinweis hat die Stadt aufgegriffen, die Situation vor Ort überprüft und weil die Durchfahrt von Radfahrern dort gewollt ist, wird das Verkehrszeichen mit dem Zusatzschild ,Radfahrer frei‘ versehen.“

Ulrich Kirsch freut sich über diese Lösung. Der 73-Jährige fahre nämlich gerne Richtung Zeche Ewald, und auch die Strecke am Kanal nach Henrichenburg liege regelmäßig auf seiner Route. „Schön, dass der Zusatz kommt“, sagt er erleichtert. „Dann kann ich ja da wieder ruhigen Gewissens herfahren.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik